Metallindustrie

Staubanhaftung auf der Oberfläche von Kupferfolie

Seit einigen Jahren sind Kupferfolien mit höherer Qualität für Anwendungen wie Lithium-Ionen-Batterien und Leiterplatten für Smartphones nachgefragt. Daher wurde es notwendig, die Reinigungsprozesse zu verbessern.
Durch die Beseitigung der statischen Aufladung auf der Kupferfolie, wird der danachfolgende Reinigungsprozess von Schneidöl und Späne deutlich optimiert.

Staubanhaftung auf der Oberfläche von Kupferfolie

Bisherige Abhilfemaßnahmen

Kunststoffbürste

  • Sie kann statische Elektrizität nicht beseitigen und erhöht stattdessen die Aufladung, was zu sekundärer Haftung führt.
  • Die Oberfläche kann durch den Kontakt verkratzt werden.

Gegenmaßnahmen mit elektrostatischen Entladungssystemen (Ionisatoren)

Die Kombination aus Ultraschallreiniger und elektrostatischem Entladungsgerät ermöglicht eine kontaktlose Reinigung und statische Entladung, was die Reinigungswirkung verbessert.

Gegenmaßnahmen mit elektrostatischen Entladungssystemen (Ionisatoren)

Verbesserungen und Effekte
Erfahrungen vom Arbeitsplatz

Reduzierte Kosten für die Entsorgung aufgrund von Fremdpartikeln

9.000€/Halbjahr x 2 = 18.000€/Jahr

Da zukünftig noch dünnere Folien hergestellt werden, können bisher eingesetzte Kontaktreiniger bald nicht mehr verwendet werden. Eine Optimierung des aktuellen Reinigungsprozesses war daher unabdingbar.

Startseite