Elektronikindustrie

Halbleiterbauteile bleiben im Rütteltopf stecken

Elektronische Komponenten werden durch wiederholte Reibung und Trennung durch die Vibration im Rütteltopf mit statischer Elektrizität aufgeladen.
Die aufgeladenen Komponenten können aufgrund der Coulomb-Kraft, durch welche die Komponenten an der Trommel oder Rutsche des Rütteltopfes haften bleiben, nicht korrekt transferiert werden.

Halbleiterbauteile bleiben im Rütteltopf stecken

Bisherige Abhilfemaßnahmen

Wird von Mitarbeitern erledigt

  • Die Arbeitskosten sind hoch.
  • Die Mitarbeiter müssen sich häufig um das Problem kümmern, sodass die Arbeitsleistung abnimmt.

Gegenmaßnahmen mit elektrostatischen Entladungssystemen (Ionisatoren)

Die Komponenten verstopfen im Rütteltopf nicht, sodass die Arbeitskosten für die Beseitigung des Fehlers reduziert werden können.

Gegenmaßnahmen mit elektrostatischen Entladungssystemen (Ionisatoren)

Verbesserungen und Effekte
Erfahrungen vom Arbeitsplatz

Reduzierte Kosten für die Beseitigung von Fehlern

Arbeitskosten: 1.000€/Monat x 12 Monate = 12.000€/Jahr

Verlust durch Ausfallzeiten: 1.000€/Monat x 12 Monate = 12.000€/Jahr

Startseite