Elektrogeräteindustrie

Beschädigung von elektronischen Bauteilen bei der Endkontrolle von Leiterplatten

Leiterplatten können sich während des transfers elektrostatisch aufladen. Wenn eine Leiterplatte, die während der Übertragung eine Ladung angesammelt hat, an den Prüfprozess weitergeleitet wird und sich ein Messtaster dieser nähert, kann es zwischen dem Messtaster und der Leiterplatte zu elektrostatischen Entladungen (ESD) kommen, die die auf der Leiterplatte montierten elektronischen Bauteile beschädigen können.

Beschädigung von elektronischen Bauteilen bei der Endkontrolle von Leiterplatten

Bisherige Abhilfemaßnahmen

Keine

  • Weniger Ertrag aufgrund von defekten Produkten
  • Mehrkosten für die Überarbeitung oder Entsorgund defekter Produkte

Gegenmaßnahmen mit elektrostatischen Entladungssystemen (Ionisatoren)

Ionisatoren können dazu beitragen, die Anzahl defekter Bauteile aufgrund von ESD-Beschädigung zu reduzieren.

Gegenmaßnahmen mit elektrostatischen Entladungssystemen (Ionisatoren)

Verbesserungen und Effekte
Erfahrungen vom Arbeitsplatz

Verbesserte Ertragsquote und reduzierte Kosten für elektronische Bauteile

Verlust im Jahr aufgrund von ESD-Beschädigung an Produkten: ca. 2.000€

Darüber hinaus gibt es weitere unsichtbare Effekte wie z.B. eine gesteigerte Zuverlässigkeit.

Startseite