Messen mit Bezugspunkten: Ausrichtungstoleranz

Die Ausrichtungstoleranz ist eine geometrische Toleranz, die die Ausrichtung der Form in Bezug auf eine Referenz bestimmt.
Die Parallelität, Rechtwinkligkeit und Winkligkeit von zwei Geraden oder zwei Ebenen werden unter Verwendung einer Bezugsebene als Referenz gemessen. Dies kann auch mit einem Höhenmessgerät oder einem Winkellineal gemessen werden.
Mit einem 3D-Koordinatenmessgerät können Messobjekte, deren Maße mit einem Höhenmessgerät oder Lineal schwer zu messen sind sowie Positionen, die mit diesen Werkzeugen schwer zu messen sind, aufgrund der Beweglichkeit des Taststiftes gemessen werden.

Messen mit Bezugspunkten 1: Ausrichtungstoleranz

Startseite