Messung der Zylindrizität

Die Zylindrizität gibt die Rundheit und Geradheit einer Form an. Bei der Messung der Zylindrizität prüfen Sie auf Verzug im Zylinder, um die Genauigkeit seiner zylindrischen Form zu überprüfen.

Beispielzeichnungen

Messung der Zylindrizität

Verwendung eines Rundheitsmessgerätes

Verwendung eines Rundheitsmessgerätes
a
Messobjekt
b
Messplatte

Setzen Sie das Messobjekt fest auf den Drehteller des Rundheitsmessgerätes. Setzen Sie den Taststift auf das Messobjekt, drehen Sie den Drehteller und messen Sie die Messpunkte.
Wenn das Messobjekt groß ist, sichern Sie den Teller in einer Position und drehen Sie den Taststift bzw. bewegen Sie ihn nach oben oder unten.

NACHTEILE

Aufgrund des begrenzten Bewegungsbereichs des Taststiftes kann es schwierig sein, große Messobjekte zu messen.
Da das Rundheitsmessgerät ein spezielles Messgerät zur Messung von Rundheit und Zylindrizität ist, wird ein weiteres Messgerät benötigt, um Messobjekte mit weiteren geometrischen Eigenschaften zu messen.

Verwendung eines 3D-Koordinatenmessgeräts

Verwendung eines 3D-Koordinatenmessgeräts
a
Messobjekt
b
Messplatte

Messen Sie mit der Punktmessung sieben oder mehr Positionen auf der Oberfläche des Messobjekts, um die Messung abzuschließen.
Die Position des Taststifts kann geändert werden, um das Messobjekt in jedem Winkel und an jeder beliebigen Stelle zu messen.
Ein 3D-Koordinatenmessgerät unterstützt die Messung verschiedener geometrischer Merkmale.

Messfenster
Messfenster
a
Ergebnis der Zylindrizitätsmessung

Startseite