Messung der Profiltoleranz der Linie

Bei der Messung der Verzerrung in der Profiltoleranz einer Linie (Linienelement, das auf dem Querschnitt einer Fläche erscheint) prüfen Sie, ob die Krümmung eines konstruierten Teils entsprechend der Konstruktionsvorgabe gefertigt ist. Die Linie des Querschnitts, die durch die vorgegebene gekrümmte Fläche verläuft, muss innerhalb der Maßtoleranzzone (Toleranzzone) liegen.

Beispielzeichnungen

Messung der Profiltoleranz der Linie

Verwendung eines Profilprojektors

Verwendung eines Profilprojektors
a
Bildschirm
b
Objektivlinse
c
Messobjekt
d
XY Glastisch
e
Licht

Bereiten Sie ein Transparentpapier mit eingezeichneten Hüll-Linien vor, die den Normbereich angeben, wobei die Mittellinie ein theoretisch genauer Radius ist.
Befestigen Sie das Transparentpapier am Bildschirm und geben Sie Licht auf das auf dem XY-Glastisch platzierte Messobjekt. Vergleichen Sie den Krümmungsradius des auf den Bildschirm projizierten Messobjekts mit dem auf dem Transparentpapier gezeichneten Krümmungsradius, um zu überprüfen, ob er innerhalb der Toleranzzone liegt.

NACHTEILE

Die Positionierung des Messobjekts und die Bestimmung des Ursprungs benötigen Zeit. Auch die Nachverfolgung der Linie von Hand ist zeitaufwendig.
Die Messergebnisse können durch Fokussierung beeinflusst werden und je nach Richtung und Intensität, mit der das Licht auf das Messobjekt trifft, kann sich die Darstellung der Kanten ändern. Dies führt zu einem Messfehler.

Verwendung eines 3D-Koordinatenmessgeräts

Verwendung eines 3D-Koordinatenmessgeräts
a
Messobjekt
b
Messplatte

Das Referenzelement (Ebene) kann eingestellt und die Abweichung vom Messobjektelement (Ebene) gemessen werden, indem der Taststift einfach auf die jeweiligen Messpunkte gesetzt wird. Dies ermöglicht eine schnelle, stabile und genaue Messung.

Startseite