Kommunikationseinheit Modellreihe DL

Zentrale Datenkommunikation zum einfachen Lesen und Schreiben

Auslesen der Messwerte
Abfragen der Statussignale (OK/NG)
Auslesen der Fehlerzustände
Einstellen der Toleranzwerte
u.v.m.

Broschüre herunterladen

Modellreihe DL - Kommunikationseinheit

Wesentliche Kabeleinsparungen mit dem NEUEN offenen lokalen Netzwerk

Merkmale

Dieser Teil der Verkabelung ist nicht erforderlich

Zeitersparnis und vereinfachte Verkabelung dank Verwendung offener lokaler Netzwerke

Verkabelungsarbeiten erfordern in der Regel einen hohen Zeitaufwand. So ist beispielsweise für den Anschluss von 10 Messverstärkern mit jeweils 5 Ausgängen die Verdrahtung von 52 Einzeladern an die SPS erforderlich. In Kombination mit der Modellreihe DL sind lediglich 2 Einzeladern für die Spannungsversorgung und ein Kommunikationskabel notwendig. Danach können verschiedenste Kommunikationsprotokolle wie z.B. PROFINET, EtherCAT, PROFIBUS oder auch das TCP/IP-Protokoll verwendet und die Digitalisierung der Produktionsprozesse weiter vorangetrieben werden.

Offenes lokales Netzwerk

Lesen und Schreiben der Daten und Einstellungen mehrerer Messverstärker

Batch-Ausgabe von Daten für mehrere angeschlossene Messverstärker. Die Einstellungen und Werte lassen sich über einen PC (z.B. RS-232C oder TCP/IP) oder eine SPS (PROFINET, PROFIBUS, EtherCAT, etc.) lesen und schreiben, was den Arbeitsaufwand bei der Integration und Programmierung deutlich vereinfacht.