3-Achsen-Hybrid-Beschriftungslaser Modellreihe MD-X

Automatische Korrektur von Fokus und Position

Ein integrierter Abstandssensor misst kontinuierlich den Abstand zur Beschriftungsposition und fokussiert sich automatisch nach. Durch Erfassen unbeabsichtigter Abweichungen in Höhe oder Neigung des Beschriftungsobjekts können Beschriftungsfehler im gesamten Beschriftungsbereich vermieden werden.

Broschüre herunterladen

Modellreihe MD-X - 3-Achsen-Hybrid-Beschriftungslaser

Beschriftungslaser der Modellreihe MD-X sind vielseitige, universell einsetzbare Systeme zur Beschriftung und Bearbeitung verschiedener Materialien. Diese leistungsstarken Beschriftungslaser mit Hybridtechnologie verfügen über ein internes Bildverarbeitungssystem, einen Autofokus im gesamten Beschriftungsfeld und Analysewerkzeuge für die Beschriftung.

Anwendungen

  • Beschriftung in Weiß + Schwarz durch
    Oxidation: Aluminiumguss

  • Zerstörungsfreie Beschriftung:
    Karbidwerkzeuge

  • Kontrastbeschriftung:
    Kunststoffgehäuse

  • Zerstörungsfreie Beschriftung:
    Chipgehäuse

Merkmale

Autofokus im gesamten Beschriftungsfeld

Automatische Fokussierung durch Abstandsmessung im gesamten Beschriftungsfeld

Der Beschriftungslaser der Modellreihe MD-X ist standardmäßig mit einem integrierten Abstandssensor ausgestattet. Dies gewährleistet eine zuverlässige Fokussierung, indem zunächst der Abstand gemessen und dann der Beschriftungsbereich eingestellt wird.

Zuverlässige Beschriftung mit kamerabasierter Bilderfassung

Der Beschriftungskopf des Beschriftungslasers MD-X ist mit einer Kamera ausgestattet. Mit dieser Kamera wird die Form des Objekts für die Ausrichtung bestimmt, wodurch eine zuverlässige Positionierung für die Beschriftung ermöglicht wird.

Vorbeugende Wartung des Beschriftungslasers und vereinfachte Fehlerbehebung

Der Beschriftungslaser der Modellreihe MD-X bietet eine Funktion zur vorbeugenden Wartung, die den Gerätestatus überprüft und Probleme bereits im Anfangsstadium erkennt und verhindert.
Für diese Funktion sind keine externen Geräte erforderlich. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ein Problem bei der Beschriftung oder/und am Beschriftungslaser auftritt, helfen die mitgelieferten Diagnosetools bei der Ursachenanalyse und Durchführung von Gegenmaßnahmen.