1. Startseite
  2. Produkte
  3. Sensoren
  4. Optische Sensoren
  5. Pattern-Matching-Sensor

Pattern-Matching-Sensor

Modellreihe AI

Merkmale

Merkmalüberprüfung neu definiert

Dieser Bildvergleichssensor der Modellreihe AI arbeitet mit einem Musterabgleich von Bildern. Dabei wird ein Bild des Referenzobjektes gespeichert und Informationen zu Form, Kontrast und Helligkeit ermittelt. Für die Erkennung werden automatisch die Informationen eines aufgenommenen Bildes mit dem Referenzbild verglichen und der Übereinstimmungsgrad der Merkmale berechnet. Diese Erkennungsfähigkeit wird durch die neue AIA-Technologie ermöglicht. Durch diesen bildbastierten Musterabgleich kann so eine Stabilität bei der Erkennung von Prüfobjekten erzielt werden, die mit herkömmlichen Allzwecksensoren nur schwer möglich ist.

Weitere Details in der Broschüre anzeigen

Verschiedene Einsatzmöglichkeiten

Die Modellreihe AI kann als Bildvergleichssensor wie ein herkömmlicher Allzwecksensor eingesetzt werden. Anwendungsbeispiele sind die Anwesenheitserkennung von Federn, Positionsprüfung von Etiketten, Anwesenheitskontrolle von Gewindebohrungen oder Lageprüfung von Kondensatoren. Die Erkennung wird dabei auf Basis von Bildvergleichen in einer ganzen Fläche durchgeführt. Durch dieses Erkennungsprinzip kann die Gefahr von instabilen Erkennungen und Erkennungsfehlern durch Vibrationen oder ungenaue Positionierung der Prüfobjekte vermieden werden.

Weitere Details in der Broschüre anzeigen

Einfache Bedienung wie bei Allzwecksensoren

Die bei der Modellreihe AI verwendeten Erkennungsprinzipien unterscheiden sich grundsätzlich von den Erkennungsmethoden sonstiger photoelektrischer Sensoren. Die Überprüfung von Flächen führt zu einer Reduktion des Aufwandes bei Konstruktion und Montage, da keine exakte Positionierung erforderlich ist. Ebenso ermöglicht die Modellreihe AI eine einfache Konfiguration durch Knopfdruck sowie ein Display, das mit Text und Animation bei der Einrichtung zusätzlich unterstützt. Die Display-Anzeige ermöglicht auch eine Visualisierung von Sollwerten, Istwerten, Bildern und Statistiken. Das alles hilft, die Zeit für die Montage, Inbetriebnahme und Einstellungen zu reduzieren.

Weitere Details in der Broschüre anzeigen

VERWANDTE PRODUKTE

  • Modellreihe IX - Bildbasierter Höhenvergleichssensor

    Mit dem bildbasierten Höhenvergleichssensor der Modellreihe IX kann eine Höhenmessung überall innerhalb des Erkennungsbereichs durchgeführt werden. Dank der kamerabasierten Bilderkennung kann die Höhe der Messpunkte auch dann erfasst werden, wenn Prüfobjekte nicht perfekt auf der Fertigungslinie ausgerichtet sind. Die Höhe, in der der Laser auf das Prüfobjekt trifft, variiert bei Neigung oder Verkippung des Prüfobjekts. Die Modellreihe IX kann jedoch den Höhenunterschied zu einem Referenzpunkt erkennen. In einer Fertigungslinie kann mit einem einzigen Höhenvergleichssensor der Modellreihe IX nicht nur die Anwesenheitskontrolle von Bauteilen, sondern auch Sitzprüfungen und andere höhenbasierte Inspektionen durchgeführt werden. Dank der Erkennung von Höhenunterschieden bietet die Modellreihe IX auch bei Reflektion durch glänzende Metalloberflächen oder wenn der Messpunkt die gleiche Farbe wie der Hintergrund hat, eine stabile automatische Inline-Differenzierung und ist damit frei von Erkennungsfehlern.

  • Modellreihe IV2 - Vision-Sensor mit künstlicher Intelligenz

    Dieser Vision-Sensor löst dank seiner künstlichen Intelligenz und AI-Funktionen komplexe Prüfaufgaben unabhängig von individuellen Produktabweichungen und Umgebungseinflüssen mit beeindruckender Stabilität.

  • Modellreihe IV - Vision-Sensor

    Sparen Sie nicht nur Zeit sondern auch Kosten und lösen Sie mit diesem Vision-Sensor Anwesenheitserkennungen oder Merkmalunterscheidungen zeitgleich an mehreren Punkten.

  • Auswahlleitfaden für Sensoren Sensor Basics Grundprinzipien und -funktionen
  • GESAMTKATALOG
  • MESSEN & VERANSTALTUNGEN
  • eNews Subscribe

Sensoren