Lichtleiterverstärker mit 1-Draht-Anschluss

Modellreihe FS-V/T/M

Broschüren Broschüre herunterladen

Dieses Modell wurde eingestellt.
Zum Zeitpunkt des Versands unserer Produkte gewährleisten wir die Einhaltung der Zertifizierungsstandards.

Lichtleiter-Messverstärker, Kabelausführung, Haupteinheit, NPN FS-M1

FS-M1 - Lichtleiter-Messverstärker, Kabelausführung, Haupteinheit, NPN

  • CE-Prüfzeichen
  • UL Recognition(c/us)

Technische Daten

Modell

FS-M1

Typ

Haupteinheit

Ausgangsstrahlung

NPN

Lichtquelle

Rote LED

Empfindlichkeitseinstellung/Moduswahl

Trimmer mit 8 Umdrehungen (mit Anzeige), FINE/TURBO (Wahlschalter)

Ansprechzeit

250 µs (FINE) /500 µs (TURBO)

Betriebsart

LIGHT-ON/DARK-ON (Wahlschalter)

Signallampe

Ausgang: Rote LED, Stabiler Betrieb: Grüne LED

Timer Funktion

EIN-Verzögerung: 40 ms / AUS-Verzögerung: 40 ms / Timer AUS (Wahlschalter)

Eingang

Steuerausgang

NPN offener Kollektor, max. 100 mA (max. 24 VDC), Restspannung: max. 1 V

Stabilitätsausgang

NPN offener Kollektor, max. 50 mA (max. 40 VDC), Restspannung: max. 1 V*1

Schutzschaltungen

Verpolschutz, Überstromschutz, Überspannungsschutz

Erweiterungseinheit

Bis zu 16 Erweiterungseinheiten können an eine einzige Haupteinheit angeschlossen werden (ingesamt 17 Einheiten).*2

Gegenseitige Störunterdrückung

FINE : 4, TURBO/SUPER: 8

Nennwerte

Versorgungsspannung

12 bis 24 VDC ±10 %, Restwelligkeit (S-S) 10 % oder weniger

Stromaufnahme

35 mA oder weniger

Umgebungsbeständigkeit

Umgebungslicht

Glühlampe: maximal 10,000 Lux, Sonnenlicht: maximal 20,000 Lux

Umgebungstemperatur

-10 bis +55 °C (Kein Gefrieren)*3

Relative Luftfeuchtigkeit

35 bis 85 % RH (Keine Kondensation)

Vibrationsfestigkeit

10 bis 55 Hz, Doppelamplitude 1,5 mm, 2 Stunden jeweils in X-, Y- und Z-Richtung

Stoßfestigkeit

500 m/s2, 3 mal jeweils in X-, Y- und Z-Richtung

Gehäusematerial

Polycarbonat

Gewicht

Circa 75 g

*1 Nur FS-T1 und FS-M1 bieten Stabilitätsausgänge.
*2 Wenn mehrere Einheiten zusammen verwendet werden, hängt die zulässige Umgebungstemperatur von den unten angegebenen Bedingungen ab. Die Einheiten mit Montagehaltern auf die DIN-Schiene
montieren und sicherstellen, dass der Ausgangsstrom maximal 20 mA beträgt.
3 bis 10 Einheiten: -10 bis +50°C, 11 bis 16 Einheiten: -10 bis +45°C
*3 Bei mehreren angeschlossenen Einheiten hängt die Umgebungstemperatur von der Zahl der angeschlossenen Einheiten ab.
Bei 3 bis 10 Einheiten: -10 bis +50 °C
Bei 11 bis 16 Einheiten: -10 bis +45 °C
Achten Sie darauf dass bei Anschluss mehrerer Einheiten diese auf einer Metall-DIN-Schiene angebracht werden. Vergewissern Sie sich, dass der Ausgangsstrom 20 mA nicht überschreitet.

Andere Modelle