Compliance

Konfliktmineralien

Konfliktmineralien aus der Demokratischen Republik Kongo (DRK) oder angrenzenden Ländern (nachfolgend „betroffene Länder“) haben zur Finanzierung von Rebellengruppen, Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörungen geführt. Durch all dies drohen weitere Konflikte zu entstehen. Die vier betroffenen Mineralien (Zinn, Tantal, Wolfram und Gold) finden breiten Einsatz in Elektro- und Elektronikprodukten.

KEYENCE hat sich verpflichtet, keinerlei Bauteile, Komponenten und Werkstoffe zu kaufen, die nachweislich Konfliktmineralien enthalten.
Darüber hinaus nimmt KEYENCE Abstand davon, die für Menschenrechtsverletzungen in den betroffenen Ländern verantwortlichen Rebellengruppen zu finanzieren oder anderweitig zu unterstützen. KEYENCE setzt sich für die Abschaffung von Konfliktmineralien ein. Gleichzeitig arbeiten wir mit Lieferanten zusammen, die beispielsweise Lieferketten unter Verwendung von Hilfsmitteln überprüfen, die von der Conflict-Free Sourcing Initiative (CFSI) bereitgestellt wurden, einer Organisation, die sich für die verantwortungsvolle Rohstoffbeschaffung einsetzt.

Handhabung chemischer Stoffe in Produkten

Die Nutzungseinschränkungen chemischer Stoffe in Elektro- und Elektronikprodukten nehmen weltweit zu.
KEYENCE erfüllt gemeinsam mit unseren Lieferanten diverse Standards hinsichtlich chemischer Stoffe in Produkten. Darüber hinaus setzen wir uns für eine umweltschonende Beschaffung der in unseren Produkten verwendeten Komponenten und Werkstoffe ein. KEYENCE ergreift in zahlreichen Ländern und Regionen Maßnahmen zur Einhaltung von Beschränkungen hinsichtlich chemischer Stoffe, unter anderem gemäß der RoHS-Richtlinie der Europäischen Gemeinschaft.

Verhaltenskodex für Mitarbeiter

KEYENCE hat ein System entwickelt, das alle Mitarbeiter verpflichtet, regelmäßig die Einhaltung unserer Unternehmens- und Geschäftsrichtlinie zu bestätigen. Diese definiert den Verhaltenskodex für Mitarbeiter und dient zur Vermeidung von Missbrauch, Belästigung oder ähnlichen Problemen innerhalb des Unternehmens. Durch die proaktive Einbindung dieser Bewertungskriterien in unsere täglichen Betriebsabläufe möchten wir die uneingeschränkte Einhaltung des Kodex sicherstellen und gleichzeitig das Bewusstsein der Mitarbeiter hinsichtlich ihres ordnungsgemäßen Verhaltens erhöhen.

Flache Organisation

Bei KEYENCE interessieren wir uns für Beiträge auf allen Ebenen.
Um zu vermeiden, dass sich Mitarbeiter aufgrund von hierarchischen Beziehungen eingeschüchtert fühlen, pflegt KEYENCE seit jeher eine Unternehmenskultur, in der die Beiträge und Meinungen aller Mitarbeiter ungeachtet ihres Alters, ihrer Rolle, beruflichen Laufbahn oder Position begrüßt werden.
Indem wir Entscheidungen rationell und mit gesundem Menschenverstand treffen, erhöhen wir die Erfolgschancen unserer Arbeit.

Differenzierung zwischen geschäftlichen und privaten Angelegenheiten

Bei Entscheidungen legen wir größten Wert darauf, dass diese aus geschäftlicher Sicht getroffen werden, um unser Unternehmen voranzubringen. Beeinflussungen durch private Interessen, die Akzeptanz persönlicher Vorteile aus geschäftlichen Handlungen sowie die private Nutzung von Unternehmensmitteln sind daher streng verboten.

Fairness und Unparteilichkeit

Fairness und Unparteilichkeit sind für das ordnungsgemäße Geschäftsgebaren eines Unternehmens unerlässlich.
Wir verbieten daher das Einstellen verwandter Personen von Führungskräften und Mitarbeitern sowie die Bereitstellung und Akzeptanz jeglicher Geschenke in Verbindung mit geschäftlichen Transaktionen. Wir erachten diese Regeln in Hinblick auf Fairness und Unparteilichkeit als unerlässlich.

Achtung der Menschenrechte

KEYENCE achtet Menschenrechte und ist bestrebt, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, in der unsere Mitarbeiter gerne ihrer jeweiligen Tätigkeit nachgehen. Darüber hinaus möchten wir sicherstellen, dass wir durch unsere Geschäftsaktivitäten und durch die Wahl unserer Lieferketten in keinerlei Weise zur Verletzung von Menschenrechten etwa durch Zwangsarbeit, Kinderarbeit und Menschenhandel beitragen. Wir wahren bei unseren Unternehmensaktivitäten einen hohen ethischen Standard und sind uns der Bedeutung von Menschenrechtsthemen bewusst. Da uns die Pflege eines lebendigen und dynamischen Klimas am Arbeitsplatz (Unternehmenskultur) wichtig ist, haben wir zusätzlich zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen in unserer Geschäftsrichtlinie Grundsätze zur Untermauerung des Respekts der einzelnen Person aus zahlreichen unterschiedlichen Blickwinkeln festgelegt.