Zweck des Druckens von Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargennummern

Produkte werden aus verschiedenen Gründen beschriftet. Es können rechtliche Anforderungen zu Grunde liegen, soll der eigenen Produktverwaltung dienen oder Produkte müssen auf Logistikwegen nachverfolgbar sein.

Aufdrucken von Mindesthaltbarkeitsdaten auf Lebensmittelverpackungen

Mindesthaltbarkeitsdaten (Verfallsdaten) helfen Verbrauchern, die Frische eines Produktes festzustellen und sind dem Sicherheitsgefühl der Verbraucher beim Einkaufen zuträglich. Diese Aufdrucke haben auch einen Vorteil für Hersteller, weil mit ihnen klar angegeben wird, für welchen Zeitraum die Hersteller in der Verantwortung sind.
Mindesthaltbarkeitsdaten-Aufdrucke müssen ein Datum hinter der MHD-Kennzeichnung aufweisen. Platzbeschränkungen können jedoch das Drucken an der gleichen Stelle verhindern, in diesem Fall kann das Mindesthaltbarkeitsdatum an eine separate Stelle gedruckt werden. Die Lebensmittelkennzeichnung verfügt über eine Reihe von Vorschriften. Beispiel: Vorsicht ist geboten, wenn sowohl die Chargennummer als auch das werkseitige ID-Symbol gedruckt wird.

Drucken von Chargen- und Seriennummern

Um eine stabile Qualität aufrechtzuerhalten und zu kontrollieren, werden die Produkte mit Symbolaufdrucken versehen, die angeben, wann und wo die Produkte hergestellt wurden. Wenn eine ernsthafte Beanstandung erfolgt, kann die Charge identifiziert werden, so dass bei einem erforderlichen Produktrückruf das Ausmaß der Rückrufaktion beschränkt werden kann - als Bestandteil der Gegenmaßnahmen des Herstellers.

Drucken von Codes für das Prozessmanagement

Symbole und Barcodes werden im Laufe des Fertigungsprozesses aufgedruckt, um die für spätere Prozesse notwendigen Informationen anzugeben. Dies trägt zur Verbesserung der Fertigungseffizienz bei und verhindert die Produktion fehlerhafter Produkte. Beispiele, die in vielen Fertigungsprozessen genutzt werden, sind das Aufdrucken von Anzeigewerten zum Zwecke notwendiger Anpassungen oder das Bedrucken fehlerhafter Teile, sodass sie nicht in Endprodukten verwendet werden.

Drucken zum Verhindern von Nachahmerprodukten

Das Bedrucken von Produkten mit einer Geheimnummer und/oder einem Geheimsymbol, die/das nur vom Hersteller selbst zu erkennen ist, kann Originalprodukte von nachgeahmten Produkten unterscheiden.

WICHTIGNotwendigkeit der Beschriftung

Die Beschriftung von Produkten direkt mit einem Beschriftungslaser oder Tintenstrahldrucker ermöglicht das Festhalten verschiedener Informationen zur Fertigung, z. B. bezüglich der Fertigungshistorie, des Prozessmanagements und der automatischen Produkterkennung und gewährleistet die Rückverfolgbarkeit. Sollten sich Mängel an einem Produkt zeigen, lässt sich die Ursache dafür rasch feststellen, und der Umfang des Produktrückrufs kann minimiert werden.

Zurück zur Homepage von CIJ Academy