Modell mit separater Auswerteeinheit, Auswerteeinheit, Kabelloser Typ, Erweiterunghseinheit LR-XN10

LR-XN10 - Modell mit separater Auswerteeinheit, Auswerteeinheit, Kabelloser Typ, Erweiterunghseinheit

  • CE-Prüfzeichen
  • CSA

Technische Daten

Modell

LR-XN10

Typ

Kabel/Stecker

Haupteinheit/Erweiterungseinheit

Erweiterungseinheit

Anzahl der Steuerausgänge

Keine*1

Anzahl der externen Eingänge

Ansprechzeit

500 μs*2/1 ms/3 ms/10 ms/200 ms wählbar

IO-Link

Funktion

Timerfunktion

Timer AUS/Ausschaltverzögerung/Einschaltverzögerung/One-Shot/Einschalt-Ausschalt-Verzögerung/ Einschaltverzögerung One-Shot

Eingang/Ausgang

Steuerausgang

Externer Eingang

Anzahl Erweiterungseinheiten

Bis zu 8 Erweiterungseinheiten möglich (einschließlich Haupteinheit, insgesamt 9 angeschlossene Einheiten)
Jedoch ist eine Erweiterung um bis zu 16 Einheiten möglich, wenn der LR-XN10 zur Erweiterung mit der Modellreihe NU verwendet wird.

Schutzschaltung

Verpolungsschutz (Spannungsversorgung), Schutz gegen Überspannung (Stromversorgung),
Schutz gegen Überstrom (Ausgang), Verpolungsschutz Ausgangsanschluss

Anzahl der Geräte zur Interferenzunterdrückung

AUS/4 Einheiten/8 Einheiten wählbar*3

Netzanschluss

Spannung

16 bis 30 V DC*4 (einschließlich 10% Restwelligkeit (P-P) oder weniger), Klasse 2

Leistungsaufnahme

Im Normalbetrieb: 1060 mW (44 mA oder weniger bei 24 V, 61 mA oder weniger bei 16 V)
ECO EIN/ALLE: 895 mW (max. 37 mA oder weniger bei 24 V/50 mA oder weniger bei 16 V)

Umgebungsbeständigkeit

Umgebungstemperatur

-20 bis +55°C (kein Vereisen)*5

Relative Luftfeuchtigkeit

35 bis 85% relative Luftfeuchtigkeit (keine Kondensation)

Vibrationsfestigkeit

10 bis 500 Hz; spektrale Leistungsdichte: 0,816 G2/Hz in X-, Y-, Z-Achsenrichtung

Stoßfestigkeit

500 m/s2 (50 G) je 3 Mal für die X-, Y- und Z-Achsen

Gehäusematerial

Hauptgerät und Abdeckung: Polycarbonat

Zubehör

Bedienungsanleitung

Gewicht

Ca. 21 g

*1 Zählt als 1 Ausgang beim Erweitern mit mehreren Geräten an FS-MC8N/MC8P und Modellreihe NU.
*2 Bei Auswahl von 500 μs liegen folgende Einstellungen vor:
• Es können nur 2-Punkt-Kalibrierungen durchgeführt werden.
• Die Auswahl des Erkennungsbereichs wird während der Kalibrierung eingestellt (eine manuelle Einstellung des Auswahlbereichs wird nicht unterstützt)
• Ausgang 2 ist auf einen Alarmausgang beschränkt, wie z.B. Gyro Alarm. "Standard/Area" kann nicht verwendet werden.
• Die Funktion zum Schutz vor Interferenzen wird nicht unterstützt
*3 Die Auswahl von vier oder acht Einheiten zum Schutz vor Interferenzen bewirkt, dass sich die Ansprechzeit wie folgt ändert: 4 ausgewählte Einheiten: 6 ms/18 ms/60 ms/1,2 s wählbar; 8 ausgewählte Einheiten: 12 ms/36 ms/120 ms/2,4 s wählbar.
*4 Beim Erweitern des Systems mit 4 oder mehr Erweiterungseinheiten verwenden Sie eine Versorgungsspannung von 20 V oder höher.
*5 Erweiterung um 1 oder 2 Einheiten: -20 bis +55°C; Erweiterung um 3 bis 10 Einheiten: -20 bis +50°C; Erweiterung um 11 bis 16 Einheiten: -20 bis +45°C

Andere Modelle