Temperatursensor 65A/80A/90A/100A FI-T100

FI-T100 - Temperatursensor 65A/80A/90A/100A

  • CE-Prüfzeichen
  • CSA

Technische Daten

Modell

FI-T100

Unterstützter Rohrdurchmesser

2 1/2", 3", 3 1/2", 4"
(65 A, 80 A, 90 A, 100 A)
ø70–126

Unterstützte Rohrmaterialien

Metallrohre

Kompatibler Temperaturbereich

-20°C bis +180°C*1

Art der Anzeige

OLED-Display, Status-LED

Display-Auflösung

0,1°C

Ansprechzeit

5 s (50% Reaktion), 15 s (90% Reaktion)*2

Mittelwertbildung der Auswerteeinheit

0,1 s/10,0 s/20,0 s/30,0 s/60,0 s/120,0 s/300,0 s

Messgenauigkeit

±0,5°C (Rohrtemperatur −20°C bis +80°C) (Umgebungstemperatur 25°C)*2*3
±1,0°C (Rohrtemperatur 80°C bis 180°C) (Umgebungstemperatur 25°C)*2*3

Hysterese

Variabel einstellbar

Messprinzip

Pt100 4-poliges Kabelmodell

E/A-Netzanschluss

M8 4-poliger Anschluss

Netzanschluss

Stromverbrauch

≤20 mA (außer Laststrom)*4

Bei Verwendung ohne Anzeigeeinheit (Stand-Alone)

Eingang/Ausgang (umschaltbar)

Ausgang (Ch1/Ch2)

Steuerausgang: NPN/PNP-Einstellung umschaltbar
Offener Kollektor-Ausgang: ≤30 VDC, Maximum ≤100 mA/Ch, Restspannung ≤2,5 V*5

Analogausgang (Ch2)

4–20 mA/0–20 mA (umschaltbar), Lastwiderstand max. 260 Ω*5

Versorgungsspannung

20 bis 30 VDC, Restwelligkeit (P-P) von 10% inklusive; Klasse 2/LPS*5

Schutzschaltung

Verpolungsschutz, Überspannungsschutz, Kurzschlussschutz am Ausgang, Überspannungsschutz am Ausgang*5

Kommunikation

IO-Link*6*5

Umgebungsbeständigkeit

Schutzart

IP65/IP67 (IEC60529)

Umgebungstemperatur

-10°C bis +60°C (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

35% bis 85% RL (keine Kondensation)

Vibrationsfestigkeit

10–500 Hz; spektrale Leistungsdichte: 0,816 G2/Hz in X-, Y-, Z-Achsenrichtung

Stoßfestigkeit

100 m/s2 (ca. 10 G),16 ms Impulse, je 1000 Mal für X-, Y- und Z-Richtung

Werkstoff

Auswerteeinheit

PBT/PAR/POM/SUS303

Sensorkopf

Haupteinheit: PPS/SUS303/Sn; Rohrschelleneinheit: SUS304; Kabel: Fluorkunststoff

Montagehalterung für Auswerteeinheit

SUS304

Gewicht

Ca. 100 g

*1 Bei einer Rohrtemperatur von 100°C oder mehr kann die Auswerteeinheit nicht an der Rohrschelleneinheit montiert werden. Montieren Sie die Auswerteeinheit so, dass sie von der Wärme des Rohrs isoliert ist.
*2 Dies ist der garantierte Wert, der in KEYENCE-Prüfeinrichtungen ermittelt wurde. Messfehler können je nach Typ und Zustand der Rohrleitungen und Flüssigkeiten des Kunden, der Umgebungstemperatur und anderen Faktoren auftreten.
*3 Dies ist der Wert für eine Umgebung mit einer konstanten Temperatur von 25°C unter Berücksichtigung des absoluten Fehlers und der Wiederholbarkeit.
*4 Bei Verwendung als alleinstehender Sensor (Stand-Alone) maximal 220 mA einschließlich Last.
*5 Befolgen Sie beim Anschließen an ein Modell der Modellreihe FD-H/FI-1000 die Spezifikationen der Anzeigeeinheit/des Sensors.
*6 Unterstützt IO-Link-Spezifikation v.1.1/COM2 (38,4 kBit/s). Die Einstellungsdateien können von der KEYENCE-Website heruntergeladen werden. IO-Link ist eine Marke oder eine eingetragene Marke der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO).

Andere Modelle