Suchverlauf
    Produkte ( nachfolgend aufgelistete Ergebnisse)
      Modelle ( nachfolgend aufgelistete Ergebnisse)
        Schlagwort
          1. Startseite
          2. Produkte
          3. Prozesssteuerung / Prozesssensoren
          4. Durchflusssensoren
          5. Anklemmbarer Durchflusssensor für Druckluft und Gase
          6. Modelle
          7. Anklemmbarer Durchflusssensor für Druckluft und Gase DN (Nennweite) 32 A/40 A/50 A

          Anklemmbarer Durchflusssensor für Druckluft und GaseModellreihe FD-G

          Anklemmbarer Durchflusssensor für Druckluft und Gase DN (Nennweite) 32 A/40 A/50 A

          FD-G50

          TECHNISCHE DATEN

          Sprache auswählen

          Modell

          FD-G50

          Rohrgröße

          DN (Nennweite)

          32 A, 40 A, 50 A

          Rohrnennweite (NPS)

          1 1/4", 1 1/2", 2"

          Außendurchmesser

          ø41 bis 45 mm, ø47 bis 51 mm, ø58 bis 62 mm

          Wandstärke

          2,4 bis 5,3 mm
          2,4 bis 5,3 mm
          2,6 bis 5,7 mm

          Kompatible Rohrmaterialien

          Stahl, Edelstahl

          Kompatible Medien

          Druckluft (andere Gase)*1

          Fluidtemperatur

          0 bis 60ºC

          Empfohlener Druck

          0,4 MPa oder höher

          Nennströmungsgeschwindigkeitsbereich

          bis 15 m/s

          Nennströmungsgeschwindigkeitsbereich

          Tatsächlicher Bereich der Durchflussrate (typisch)

          m3/h

          Rohrgröße 32 A: 54,00
          Rohrgröße 40 A: 72,00
          Rohrgröße 50 A: 120,00

          l/min

          Rohrgröße 32 A: 900,0
          Rohrgröße 40 A: 1200,0
          Rohrgröße 50 A: 2000,0

          Gewöhnlicher Bereich der Durchflussrate (typisch)

          m3/h(N)

          Rohrgröße 32 A: 348,32*2
          Rohrgröße 40 A: 464,43*2
          Rohrgröße 50 A: 774,05*2

          L/min(N)

          Rohrgröße 32 A: 5805,4*2
          Rohrgröße 40 A: 7740,5*2
          Rohrgröße 50 A: 12900,9*2

          Display

          QVGA 2,2-Zoll-LCD-Farbmonitor

          Aktualisierungsrate der Anzeige

          Ca. 3 Hz

          Anzeigeauflösung

          Momentane Durchflussrate

          0,01 m3/h, 0,1 l/min

          Verbrauch/Leckagemenge

          0,01 m3, 1 l

          Ansprechzeit

          1,0 s/2,5 s/5,0 s/10,0 s/30,0 s/60,0 s/120,0 s/200,0 s (variabel)

          Messgenauigkeit

          Zwischen 10 und 100% des Messbereichs

          ±2,0% des Anzeigewerts*3*4*5*6

          Zwischen 1 und 10% des Messbereichs

          ±1,0% des Messbereichs*3*4*5*6

          Nullpunktfehler

          ±0,15% des Messbereichs*3*7

          Wiederholgenauigkeit statische Leckage

          ±1,0% des Anzeigewerts*5*8

          Hysterese

          Variabel

          Durchflusseinheiten

          m3/h (N), m3/h (S), m3/h, l/min (N), l/min (S), l/min

          Anschluss für E/A-Verdrahtung

          M12-Anschluss (Stecker, 4-polig, A-kodiert)

          Erkennungsmodus (umschaltbar)

          Kan. 1

          Momentane Durchflussrate/Area-Modus/Impulsausgang (+)/Durchflussmenge/Warnung (Verbrauch)*9

          Kan. 2

          Momentane Durchflussrate/Area-Modus/Impulsausgang (-)-Modus/Warnung (Leckage)/Fehlerausgangsmodus/Analogausgang/Eingangsfunktionen: Durchflussmenge zurücksetzen/Durchflussrate Nullsetzen/Nullpunktverschiebung bzw. Nullabgleich (Referenzierung)*9

          Standard-E/A (umschaltbar)

          Steuerausgang (Kan. 1/Kan. 2)

          NPN/PNP-Einstellung umschaltbar, offener Kollektor-Ausgang max. 30 V DC, max. 100 mA/Kan., Restspannung: ≤2,5 V

          Analogausgang (Kan. 2)

          4 bis 20 mA/0 bis 20 mA, Lastwiderstand: ≤500 Ω

          Externer Eingang (Kanal 2)

          Kurzschlussstrom: ≤1,5 mA, Eingangszeit: ≥20 ms

          Schutzschaltung

          Verpolungsschutz (Stromversorgung), Überspannungsschutz (Stromversorgung), Kurzschlussschutz an jedem Ausgang, Überspannungsschutz an jedem Ausgang

          Analogeingang (für Volumenkonvertierung)

          4-poliger M8-Anschluss (Buchse), analoger Stromeingang (4 bis 20 mA), Eingangswiderstand: 100 Ω oder weniger

          Spannungsversorgung am Drucksensor

          Versorgungsspannung: Entspricht der an die FD-G angelegten Spannung, Versorgungsstrom: max. 70 mA (Analogausgang des Drucksensors enthalten)

          Kommunikationsschnittstelle

          USB

          USB 2.0

          Ethernet

          Standard

          IEEE 802.3u (100BASE-TX)

          Übertragungsrate

          100 Mbit/s

          Kabel

          STP-Kabel der Kategorie 5 oder höher (shielded twisted pair) oder UTP-Kabel (unshielded twisted pair)

          Anschluss

          M12-Anschluss (Buchse, D-kodiert)

          Netzwerkfunktion

          Modbus/TCP, EtherNet/IPTM, IO-Link*10

          Aufnahmekapazität

          Verbrauchsmenge/Leckagemenge

          Ca. 5 Jahre

          Ereignisse

          100

          Netzanschluss

          Spannung

          20 bis 30 V DC einschließlich 10% Restwelligkeit (P-P), Klasse 2

          Verbrauch

          350 mA oder weniger bei 20 V, 290 mA oder weniger bei 24 V, 230 mA oder weniger bei 30 V (Laststrom ausgeschlossen) (Analogausgang des Drucksensors ausgeschlossen),
          550 mA oder weniger bei 20 V, 490 mA oder weniger bei 24 V, 430 mA oder weniger bei 30 V (maximaler Laststrom ausgeschlossen) (Analogausgang des Drucksensors ausgeschlossen)

          Umgebungsbeständigkeit

          Schutzart

          IP65/67 (IEC 60529)*11

          Umgebungstemperatur für Betrieb

          Detektionskopf: -10 bis +60°C (kein Vereisen), Anzeigeeinheit: -10 bis +55°C (kein Vereisen)

          Luftfeuchtigkeit für Betrieb

          5 bis 85% rF (keine Kondensation)

          Vibrationswiderstand

          10 bis 500 Hz, spektrale Leistungsdichte: 0,816 G2/Hz, XYZ-Achsen

          Stoßfestigkeit

          100 m/s2, 16-ms-Impuls, jeweils 1000 Mal in X-, Y- und Z-Richtung

          Material

          Anzeigeeinheit

          Gehäuse: PBT + Beschichtung, Display: PMMA, Spannungsversorgungsanschluss: SUS304-äquivalent, Ethernet-Anschluss: Zink, vernickelt

          Detektionskopf

          Gehäuse: PPS/SUS304, Rückseite: Gummi

          Montage-/Dämpfungshalterung

          SUS304

          Gewicht

          Ca. 2,7 kg

          *1 Das Gas muss gleichmäßig sein und Ultraschallwellen übertragen können. Die Messung kann aufgrund des Drucks im Rohr und der Gasart instabil sein.
          *2 Volumen, wenn Gas bei 20°C und einem Innendruck von 0,6 MPa in NTP (101,3 kPa, 0°C) umgewandelt wird
          *3 Dieser Wert wird von den KEYENCE-Prüfstellen garantiert. Fehler werden durch Faktoren wie Art und Zustand der Rohre und Art und Temperatur des Gases verursacht.
          *4 Dieser Wert ergibt sich bei Addition von Linearitäts- und Messspannenfehler in einer stabilen Umgebung mit einer Temperatur von 25°C.
          *5 Definiert mit stabiler Strömungsgeschwindigkeitsverteilung. Impulse und Schwankungen der Strömungsgeschwindigkeitsverteilung, die in erster Linie auf die Anlage zurückzuführen sind, sind nicht enthalten.
          *6 Die Linearitätsfehler-Charakteristik zum Rohr ist in diesem Wert nicht enthalten.
          *7 Der Nullpunktfehler lässt sich verringern, indem man einen Nullabgleich durchführt.
          *8 Dies ist der Wert innerhalb des Bereichs, in dem die Messgenauigkeit garantiert ist.
          *9 Wenn „Bidirektional“ angegeben ist, können die folgenden Funktionen nicht verwendet werden: Die Auswahl der Vergleichsansicht/Leckverhältnisansicht/statischen Leckage, die Messung/Anzeige der Leckage-/Durchflussmenge, die Einstellung des Sollwerts/Warnsollwerts und der Geldumrechnungen. Außerdem sind die E/A-Einstellungen wie unten dargestellt begrenzt.
          • Kan. 1: Impuls(+)-Modus
          • Kan. 2: Impuls-(-)-Modus, Fehlerausgang, Zurücksetzen der Durchflussmenge, Durchflussrate Nullsetzen, Nullpunktverschiebung/Nullabgleich
          *10 IO-Link: Kompatibel mit Spezifikation v1.1/COM1 (4,8 kbit/s). IO-Link ist eine Marke oder eine eingetragene Marke der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO).
          *11 Die Schutzart des IP65/67-Gehäuses geht verloren, wenn eine USB-Verbindung hergestellt wird.

          • GESAMTKATALOG
          • MESSEN & VERANSTALTUNGEN
          • eNews Subscribe

          Seitenanfang

          KEYENCE DEUTSCHLAND GmbH Siemensstraße 1, D-63263 Neu-Isenburg
          Telefon: 06102-3689-0
          E-Mail: info@keyence.de
          Ihre Karrieremöglichkeiten: KEYENCE Karriereportal

          Prozesssteuerung / Prozesssensoren