Kompaktes Fluoreszenzmikroskop

Modellreihe BZ-X

Broschüren Broschüre herunterladen

Kompaktes Fluoreszenzmikroskop Modellreihe BZ-X

Keine Dunkelkammer erforderlich
Hochauflösende Bildgebung und detaillierte
Analysen mit einem einzigen System

Einfacher Aufbau und intuitive Bedienung für herausragende Forschungsergebnisse

  • Platzsparend und mit integrierter Dunkelkammer
  • Einfache Erfassung von Bildern
  • Stapelanalyse großer Datensätze

Broschüre herunterladen

Modellreihe BZ-X - Kompaktes Fluoreszenzmikroskop

Das kompakte Fluoreszenzmikroskop der Modellreihe BZ-X ist mit fortschrittlichen Bildgebungs- und Analysefunktionen sowie einem vollmotorisierten Steuerungssystem ausgestattet. Es verfügt über eine integrierte Dunkelkammer und hat dabei nur den Platzbedarf eines DIN A3-Blattes. Die hochempfindliche, gekühlte CCD-Kamera kann für hochauflösende Betrachtungen ohne Fluoreszenzunschärfe zwischen Monochrom- und Farbaufnahmen umgeschaltet werden. Der große motorisierte Objekttisch lässt sich schnell zum gewünschten Betrachtungsort steuern und fokussiert dabei automatisch. Dank der Funktion zur Reproduktion der Aufnahmebedingungen lassen sich nutzerabhängige Abweichungen eliminieren. Zusätzlich zur automatischen Stapelaufnahme einer gesamten Multi-Well-Platte lassen sich Hellfeld-, Fluoreszenz- und Phasenkontrastaufnahmen im Zeitraffer durchführen. Verschiedene Analysefunktionen, wie dreidimensionale Analyse, Bewegungsanalyse und automatische Zeitrafferquantifizierung, stehen zur Verfügung.

Merkmale

Erfassung von klaren Bildern ohne Fluoreszenzunschärfe

Optisches Sectioning

Das BZ-X800E erfasst hochauflösende Bilder ohne Fluoreszenzunschärfe. Hierfür sind keine besonderen Techniken oder Großsysteme erforderlich. Die einzigartige optische Sectioning-Technologie des BZ-X800E verwendet ein elektronisches Projektionselement für eine strukturierte Beleuchtung und liefert den Benutzern somit klare Bilder.

Tubulin und H2AX Mit freundlicher Genehmigung von Momoko Ishikawa, Department of Pediatric Dentistry, Tohoku University Graduate School of Dentistry

Hochauflösende, schnelle Erfassung von breiten Bildfeldern

Rückenmark einer Ratte
Mit freundlicher Genehmigung von Professor
Tasuku Nishihara, Department of Anesthesia and
Perioperative Medicine, Ehime University Graduate School of Medicine

Bildzusammensetzung

Die einfache Bedienung ermöglicht eine kontinuierliche Erfassung mehrerer Bilder. Mit der Bildzusammensetzung kann der Benutzer ganz einfach eine ganze Probe bei hoher Vergrößerung erfassen und anschließend ein einzelnes Bild mit hoher Auflösung erstellen.
Bis zu 50.000 × 50.000 Pixel können schnell miteinander verbunden werden, ohne dass dabei Kacheleffekte oder Helligkeitsunterschiede auftreten.

Imaging-Zytometer-Modul

Aufnahmen und Analysen bei hohem Durchsatz

Aufnahmeeinstellungen an einer Position können schnell auf alle Bildfelder einer Mikrotiterplatte angewendet werden. Benutzer können beliebig viele oder alle Wells auswählen, die mit einheitlichen Bedingungen für eine hohe Reproduzierbarkeit gescannt werden sollen.
Dieser Arbeitsablauf kann in drei einfachen Schritten durchgeführt werden. Das System führt dann automatisch die Erfassung ohne zusätzliche Benutzerkonfiguration aus.

Imaging-Zytometer-Modul

Präzise High-Content-Analyse mit hochauflösenden Bildern

Analysebedingungen, die für ein einzelnes Bild festgelegt wurden, lassen sich automatisch für alle Datenpunkte übernehmen. Dies spart Zeit und reduziert Unterschiede von einem Bild zum nächsten.
Die fortschrittliche Optik des BZ-X800E zeichnet hochauflösende Bilder auf, wodurch eine sehr präzise Datenerfassung ermöglicht wird.

Beispielaufnahmen mit dem Fluoreszenzmikroskop BZ

Aus menschlichen iPS-Zellen abgeleitete Nervenzellen
Mit freundlicher Genehmigung von Assistant Professor Asuka Morizane, Department of Biological Repair, Field of Clinical Application, Center for iPS Cell Research and Application, Kyoto University