Auswahlkriterien für Bildverarbeitungssysteme [Preis]

Die für ein Bildverarbeitungssystem erforderliche Auflösung ist je nach Prüfung unterschiedlich. Die Abtastgeschwindigkeit und die Taktzeit hängen von der Anzahl der Pixel, vom Prüfobjekt sowie der Anzahl der Objekte ab. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie die Pixelanzahl – unter Berücksichtigung von drei Hauptfaktoren – den Preis eines Systems beeinflusst.

Generell steigt der Preis eines Bildverarbeitungssystems mit der Kameraauflösung, also der Anzahl der Pixel.

Höher Niedriger Kleiner Größer Preis Pixelanzahl

Auswahl der optimalen Kameraauflösung

Bei der Auswahl der optimalen Kameraauflösung müssen wir drei verschiedene Punkte berücksichtigen. Jeder dieser Faktoren ist unten mit einer leicht verständlichen Grafik dargestellt.

(1) Bildfeld

Im Allgemeinen bedeutet eine höhere Pixelanzahl eine kleinere Erkennungsgröße, jedoch zu höheren Kosten. Wenn bei der Prüfung ähnlicher Objekte ein größeres Bildfeld erforderlich ist, wird eine Kamera mit einer höheren Pixelanzahl benötigt.

* Die folgenden Angaben dienen nur als Richtlinie. Die Bildaufnahmebedingungen variieren je nach Prüfobjekt.
Wenn Sie nähere Informationen wünschen, setzen Sie sich bitte mit KEYENCE in Verbindung.

Klein ← [Bildfeld] → Groß
0,31 Megapixel
Bildfeld: schmal
2 Megapixel
Bildfeld: eher schmal
5 Megapixel
Bildfeld: eher breit
21 Megapixel
Bildfeld: breit

(2) Genauigkeit

Die Durchführung von hochpräzisen Prüfungen erfordert eine hochauflösende Kamera. Neben der Kameraauflösung ist auch die Wahl der idealen Optionen für Prüfdetails und -inhalt – z. B. Schwarz/Weiß oder Farbe, Kameragröße – von großer Bedeutung.

* Die folgenden Angaben dienen nur als Richtlinie. Wenn Sie nähere Informationen wünschen, setzen Sie sich bitte mit KEYENCE in Verbindung.

Niedrig ← [Genauigkeit] → Hoch
0,31 Megapixel
Genauigkeit: niedrig
2 Megapixel
Genauigkeit: eher niedrig
5 Megapixel
Genauigkeit: eher hoch
21 Megapixel
Genauigkeit: hoch

(3) Verarbeitungszeit

Kameras mit einer höheren Pixelanzahl bieten höhere Auflösungen, benötigen aber auch eine längere Verarbeitungszeit. Die zu verarbeitenden Informationen, einschließlich der Anzahl der betrachteten Elemente, haben ebenfalls einen erheblichen Einfluss auf die Schnelligkeit der Bildverarbeitung. Deshalb ist es wichtig, zu überprüfen, ob die Verarbeitungszeit unter den gewünschten Prüfbedingungen für die Taktzeit der Prüflinie angemessen ist.

*Wenn Sie nähere Informationen wünschen, setzen Sie sich bitte mit KEYENCE in Verbindung.

Kurz ← [Verarbeitungszeit] → Lang
0,31 Megapixel
Verarbeitungszeit: kurz
2 Megapixel
Verarbeitungszeit: eher kurz
5 Megapixel
Verarbeitungszeit: eher lang
21 Megapixel
Verarbeitungszeit: lang

0800-5393623

0800-5393623

Seitenanfang