Laserbeschriftung - Markierung mittels Laser

Dieser Abschnitt umfasst ein großes Q&A zu Lasertypen, Markierungsarten und Herausforderungen dabei.
Finden Sie Ihre Herausforderung und die Lösung, wie Sie Ihre Markering klarer, besser lesbar machen.

Markierung Teil 1

F61 Wie kann ich auf extrudierten Produkten in gleichmäßigen Abständen markieren, wenn die Bandgeschwindigkeit nicht konstant ist?

Lasermarkiersystem und Bandgeschwindigkeit können synchronisiert werden, indem die Bandgeschwindigkeit als gepulstes Signal eingegeben wird. Zur Überwachung der aktuellen Bandgeschwindigkeit wird ein Drehgeber in der Fertigungslinie montiert. Die Ausgangsimpulse des Drehgebers werden zum Steuergerät des Lasermarkiersystems übertragen, so dass das Markiersystem bei sich ändernder Bandgeschwindigkeit entsprechende Anpassungen vornehmen kann.

F62 Wie viele TrueType-Schriftarten sind für das Markieren verfügbar?

Da TrueType-Schriftarten aus TTF-Dateien auf einem PC gelesen werden, ist deren Verfügbarkeit ausschließlich vom PC abhängig. Sie müssen die gewünschte TrueType-Schriftart registrieren, um sie verwenden zu können.

TrueType-Schriftarten

F63 Ich möchte das Lasermarkiersystem im Ausland einsetzen.
Besteht die Möglichkeit, eine andere Sprache auszuwählen?

Ja, das ist möglich. Unterstützt werden unter Anderem die Sprachen Japanisch, Englisch, Deutsch und Chinesisch*. Die Software ist so konzipiert, dass das Installationsprogramm in der Sprache des installierten Betriebssystems gestartet wird. Dies ermöglicht die unkomplizierte Nutzung eines Lasermarkiersystems von KEYENCE im Ausland.
*Marking Builder 3 ist zusätzlich in Koreanisch, Französisch und Spanisch erhältlich.

Marking Builder 3SONDERZUBEHÖR

Wir haben eine intuitive Benutzeroberfläche entwickelt, mit der Sie die hohen Leistungen des MD-X schnell und einfach nutzen können.
Mit dieser Software können auch weniger erfahrene Benutzer rasch gute Ergebnisse erzielen.

(1)(2)(3)(4)
  1. GRUNDLEGENDE EINSTELLUNGEN
    Auch Einstellungen für dreidimensionale Formen lassen sich anhand der Onscreen-Benutzerführung in drei Schritten problemlos konfigurieren. Mit der 3D-Vorschau können Sie das Endergebnis so prüfen, als würden Sie das Objekt in der Hand halten. Auch Import und Bearbeitung von Logo-Daten lassen sich ganz einfach durchführen.
  2. MATRIX-MARKIERUNG
    Sie können bis zu 65025 Objekte in einem Chargen- oder Paletten-Layout anordnen. Dies eignet sich besonders gut für das Markieren vieler Objekte auf einem Werkstückträger, wie etwa Halbleitergehäuse oder Metallkleinteilen. In Zusammenarbeit mit einem Bildverarbeitungssystem können einzelne Teile auf dem Werkstückträger ausgeblendet, in Position korrigiert oder andere detaillierte Anpassungen der Markierung durchgeführt werden.
  3. BETRIEBSÜBERWACHUNG
    Hinsichtlich der angezeigten Informationen kann eine Auswahl und Eingrenzung getroffen werden, damit im Betrieb nur das zu sehen ist, was man wirklich benötigt, wie beispielsweise die Ergebnisse des 2D-Code-Lesens. Einzelne Einstellungen können gesperrt werden, so dass nur der Administrator sie verändern kann. Dadurch lassen sich benutzerbedingte Fehler, wie etwa Fehleingaben oder unbeabsichtigte Datenlöschungen vermeiden.
  4. Z-MAP CREATOR
    In Form von 3D-CAD-Daten (STL-Format) kann das tatsächliche Profil des Objekts in den Marking Builder 3 importiert und als Grundlage für das Layout verwendet werden. Auf diese Weise kann der Benutzer auch bei Markierobjekten mit komplizierten Profilen, die sich nicht aus Grundformen wie Zylindern und Stufen zusammensetzen lassen, die Einstellungen konfigurieren und die Markierung durchführen.

PROBEMARKIERUNGSFUNKTION

Sobald der Benutzer das Material ausgewählt hat, extrahiert die Software automatisch die Bedingungen. Die optimalen Bedingungen können im Handumdrehen aus der Liste der Markierungsergebnisse ausgewählt und auf das gewünschte Markierprogramm übertragen werden. Zur Einstellung der Markierungsbedingungen war bisher sehr viel Erfahrung vonnöten, während es nun rasch und einfach von der Hand geht.

AUSWAHL VON 2D-CODE-MUSTERN

Beim Verfahren zum Schreiben von 2D-Codes kann aus einer Vielzahl von Mustern ausgewählt werden. Auf diese Weise lassen sich optimale Beschriftungsergebnisse erzielen, passend zum Objektmaterial, zur Markierungsgröße sowie zum verwendeten Code-Leser. Das ist die hilfreiche KEYENCE-Funktionalität zum Erstellen sicher zu lesenden Beschriftungen.

FUNKTION ZUR BEURTEILUNG DES SCHWELLWERTES

Nach dem Lesen eines Codes kann der MD-X die Lesbarkeit beurteilen und das Erkennungsniveau als numerischen Wert anzeigen. Dies ermöglicht einen einfachen Vergleich.

NIVEAU DER QUALITÄTSANPASSUNG

Die Software berechnet automatisch die Feinabstimmungen an den detaillierten Parametern, die erforderlich sind, um die Markierung mit höherer Qualität und Geschwindigkeit durchzuführen. Es sind keinerlei komplizierte Schritte erforderlich, so dass auch weniger erfahrene Benutzer einfach die Feinabstimmungen durchführen können, mit denen der Beschriftungslaser seine umfassende Leistung entfaltet.

Einfach eines der fünf Anpassungsniveaus auswählen.

DRUCKERTREIBERFUNKTION

Eine Vielzahl an Daten, z. B. aus Excel-, Word-, PDF- und Bitmap-Dateien, können direkt in die Software des Beschriftungslasers importiert werden. Die gewünschten Daten müssen nicht konvertiert werden. Dadurch wird Laserbeschriftung ebenso einfach, wie das Drucken eines Dokuments aus einem Bürodrucker.

Direkter Import einer Vielzahl von Daten.

F64 Welche Zeit wird markiert, wenn sich beim Aufbringen eines Zeitstempels auf jedem Produkt auf einer Palette die Zeit während des Markierens ändert?

Die Antwort lautet … "Tatsächlich kann A oder B ausgewählt werden."
Wird die Zeitaktualisierung auf "Nach Auslöseimpuls" eingestellt, wird der auf dem ersten Produkt angebrachte Aufdruck auch auf allen anderen Produkten auf der Palette angebracht (siehe Beispiel A). Wird die Zeitaktualisierung auf "Jede Markierung" eingestellt, wird die Zeit beim Bedrucken jedes Produkts auf der Palette abgerufen, so dass sich der Aufdruck ändert, wenn sich die Zeit ändert (siehe Beispiel B).

F65 Welcher Lasertyp ist zum Markieren von Metallobjekten geeignet?

KEYENCE bietet drei Typen von Lasermarkiersystemen an:

  • CO2-Lasermarkiersysteme (Wellenlänge: 10,6μm)
  • YVO4-Lasermarkiersysteme (Wellenlänge: 1064nm)
  • Faser-Lasermarkiersysteme (Wellenlänge: 1090nm)

Da mit CO2-Lasermarkiersystemen keine Markierungen auf Metall vorgenommen werden können, werden hierfür in der Regel YAG- oder YVO4-Lasermarkiersysteme mit einer Wellenlänge von 1.064 nm eingesetzt.

F66 Können markierte Zeichen auf einer durchsichtigen PET-Flasche gelesen werden?

Ja, in der Getränkeindustrie gibt es zahlreiche Beispiele für das Markieren von durchsichtigen Flaschen mit dem Laser. Die Farbe der Markierung weicht von der einer mit einem Tintenstrahldrucker aufgebrachten Markierung ab. Mit dieser Methode werden häufig die Produktionszeit und das Ablaufdatum auf das Produkt gedruckt. KEYENCE stellt außerdem ein CO2-Lasermarkiersystem mit kurzer Wellenlänge und einer speziell für PET-Materialien optimierten Absorptionsrate her. Dieses System ermöglicht die Verbesserung der Farbeigenschaften sowie die Minimierung der Beschädigung der Oberfläche von PET-Flaschen.

Modellreihe ML-Z:

Dreidimensionale Objekte können mühelos und frei bedruckt werden.
Selbst in einer Hochgeschwindigkeitslinie ist ein klares Bedrucken möglich.

Der MD-U ist das UV-Lasersystem von KEYENCE, das mit seiner Kaltbeschriftung auf eine Vielzahl von Kunststoffen kontrastreiche Markierungen aufbringt.

Konventionell

Flaschen werden dünner

Die Kennzeichnung mit minimaler Gravurtiefe wird durch UV-Laser möglich

F67 Ist es möglich, eine durchsichtige Folie zu markieren oder zu perforieren?

Ja, das ist möglich. Wird eine durchsichtige Folie mit einem Lasermarkiersystem bedruckt, entstehen in den gedruckten Zeichen häufig kleine Löcher, was sich aufgrund der hohen Temperatur des Lasers nicht vermeiden lässt. In diesem Fall ist ein Laser mit kurzer Wellenlänge die beste Wahl. Da er auf der Oberfläche einer Folie Zeichen in weißem Relief drucken kann, ohne dass kleine Löcher entstehen, kann er auch zum Markieren von 2D-Codes verwendet werden. Darüber hinaus kann ein Laser mit kurzer Wellenlänge eine Folie sehr präzise durchtrennen.

355 nm - mit UV-Laser markieren

Für Kunststoffprodukte wie PET, PC usw.

Mängel, die durch Hitzeschäden entstehen, wie z. B. kleine Löcher, müssen bei Verpackungen verhindert werden, die Produkte wie Lebensmittel und Pharmazeutika enthalten. Daher ist die Qualitätskontrolle sehr streng.
Die Absorptionsrate für UV-Laser ist für eine Vielzahl an Materialien hoch, sodass das Eindringen des Laserlichts in die Rückseite des Films verringert und die Gravurtiefe minimiert wird.

Lebensmittelverpackungsfolie (PE)
Zahnpastatuben (PE)
  Rückübertragung Gravurtiefe
Laser mit einer Wellenlänge von 10600 nm
UV-Laser mit 355 nm Wellenlänge

Markierung Teil 2

F68 Wie tief ist meine Markierung?

Diese Frage wird häufi g gestellt, wenn Lasermarkiersysteme verwendet werden. Die Tiefe einer Markierung kann jedoch abhängig vom Markierungstyp, den Parametern, und dem zu markierenden Material, sehr stark abweichen. Zum Beispiel kann die Tiefe beim Markieren von Kunststoffen ganz einfach gesteuert und verändert werden, von oberfl ächlichen Markierungen (ein paar Mikrometer tief) bis zum Einschneiden von Folien (1 mm oder dicker). Da jedoch Metallmarkierungen üblicherweise nur 10 μm bis 90 μm tief sind, braucht man für tiefere Markierungen erheblich mehr Zeit. Deshalb sind eine Vielfalt an Markierungsstilen entsprechend der Anforderungen der Anwendung verfügbar, indem die Laserleistung und die Markierungsgeschwindigkeit geändert werden.

F69 Welches sind die größten und kleinsten Zeichen, die ich markieren kann?

Abhängig vom verwendeten Modell und Typ, können sehr kleine, klare Markierungen, beginnend bei 0,1 mm für kleine Zeichen, vorgenommen werden. Jedoch kann mit breiteren Flächentypen ein großer 300 mm Bereich markiert werden. Dadurch können Zeichen zwischen 0,1 mm und 300 mm groß sein.

F70 Ist es möglich, auf Keramiken zu markieren?

Ja, das ist möglich. Da es verschiedene Arten von Keramik gibt, muss der Typ des Lasermarkiersystems entsprechend der Anwendung ausgewählt werden. Zum Beispiel ist das CO2-Lasermarkiersystem für Keramik aus Tonerde geeignet und das YVO4-Lasermarkiersystem ist für Keramik aus Zirkonerde geeignet. Um durchgehend gute Markierungen zu gewährleisten, wird empfohlen verschiedene Markierungstypen zu testen, um zu sehen, welcher die beste Art der Markierung erstellt.

F71 Was passiert, wenn sich mein Markierung aus dem Fokus heraus bewegt?

Lasermarkiersysteme liefern für gewöhnlich ihre beste Markierung, wenn ein Objekt im Brennpunkt ist. Je weiter weg ein Objekt vom Brennpunkt ist, desto weniger fokussiert ist der Laserpunkt. Das bedeutet, dass die Markierung aufgrund vergrößerter Punkte und verringerter Energiedichte verblasst. Unten sind ein paar Beispiele aufgeführt, wie Markierungen aussehen, wenn sich ein Objekt aus dem Fokus bewegt.

Markierung auf Abstufungen

Markierung auf einer schrägen Oberfl äche

Markierung auf einem Zylinder

Markierung auf einem Kegel

Die KEYENCE-Reichweite des 3-Achsen-Lasermarkiersystems löst alle obigen Probleme.

Die Kombination mit einem Laserabstandssensor gewährleistet eine Markierung im Fokus während das Objekt seinen Abstand zum Lasermarker ändert.

Autofokus in allen Beschriftungspositionen
Beschriftungslaser verwenden eine Linse, um Licht zu fokussieren und die Beschriftung durchzuführen. Bei unscharfer Fokussierung können daher Beschriftungsfehler auftreten. Die Modellreihe MD-X besitzt einen im Kopf integrierten Abstandssensor, der den Abstand des Fokus von der Beschriftungsposition misst und korrigiert

F72 Kann ich mein Firmenlogo markieren?

Ja, die Bearbeitungssoftware von KEYENCE, Marking Builder, ermöglicht die Verwendung von verschiedenen Typen von Grafikdaten. Darunter können DXF-Dateien, die mit der CAD-Software erstellt wurden, einfach als Logomarkierungen geladen werden. Dadurch können schnell wie gewünscht Firmenlogos markiert werden, da eine flexible Bearbeitung, wie die Auswahl des Stils der Schraffierung und der Lasermarkierungsweg, möglich ist.

Benutzerfreundliches Bearbeitungswerkzeug, Logo Designer

(1)(2)(3)

  1. Listenanzeige
    Ausgewählte Informationen des Elements einschließlich Start-, Endkoordinaten und Markierungsreihenfolge werden angezeigt und können einfach geändert werden.
  2. Unterbrochene Linienerkennung
    Die Software zeigt die Teile einer Rahmenlinie an, die nicht verbunden sind, dadurch können unterbrochene Außenlinien vor der Schraffi erung einfach verändert werden.
  3. Verschiedene Schraffi erungsstile
    Diese Funktion ermöglicht die einfache Bearbeitung und Schraffi erung, ohne das eine spezialisierte CAD-Software verwendet werden muss. Ein ideales Schraffi erungsmuster kann ausgewählt werden, einschließlich diagonaler Linien und Kreuzlinien, basierend auf dem zu markierenden Zielobjekt.

F73 Sind 2D-Codes lesbar, wenn sie auf Metallobjekten markiert sind?

Ja, das sind sie. Es gibt verschiedene Methoden zur Markierung von 2D-Codes auf Metallobjekten mit einem Lasermarkiersystem. Zum Beispiel ist eine schwarze Markierung auf einer Objektoberfl ächen wie Eisen oder Edelstahl in Ordnung. (1)
Auf der anderen Seite können schwarze Markierungen auf matten Oberfl ächen mit Standard 2D-Lesegeräten nicht so einfach gelesen werden. Um dieses Problem zu lösen, können lesbare 2D-Codes markiert werden, indem zunächst mit dem Laser ein „polierter“ weißer Hintergrund erstellt wird und anschließend darauf ein schwarzer 2D-Code. (2)

Schwarze Markierung

F74 Wie schwierig ist es die Zeichen ●, ▲, und ■ zu markieren?

Einfache Formen wie Kreise, Dreiecke und Quadrate, die nicht so komplex wie Logos sind, können einfach mit dem Logo/Custom Character Editor (Logo/benutzerdefi nierten Zeicheneditor) in der Marking Builder Software von KEYENCE erstellt werden. Mit diesem Bearbeitungswerkzeug können benutzerdefinierte, maßgeschneiderte Zeichen und Zeichensätze schnell und einfach erstellt und bearbeitet werden. Einer Markierung steht nichts mehr im Weg.

Logo/Custom Character Editor

F75 Kann man Werte zählen oder verändern, wenn man Seriennummern markiert?

Ja, das ist mit KEYENCE Lasermarkiersystemen möglich
Die häufigsten Methoden sind:

  • Zählen mit einem benutzerkonfigurierten, internen Zähler
  • Senden externer Seriennummern via Kommunikation

Der interne Zähler kann auf verschiedene Fälle reagieren, da es möglich ist die Anzahl der Schritte, Wiederholungen und die Bezugsgröße der Zählung zu ändern. Zusätzlich dazu, kann man auch den Zähler zurücksetzen oder direkt von den separaten I/O-Anschlüssen zählen.

Über Kommunikationsschnittstellen können konfigurierte Zähler oder markierte Blöcke direkt wie gewünscht geändert werden.

Zählereinstellungen

Markierung Teil 3

F76 Wie kann ich sicher stellen, dass ein Objekt innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens markiert wird?

Mit der Methode „Scangeschwindigkeits-Optimierung“ können die Benutzer automatisch die richtigen Scangeschwindigkeits-Einstellungen berechnen, um die Markierung innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens fertigzustellen. Mit dieser Funktion können auch Scangeschwindigkeiten beim Markieren von sich bewegenden Objekten berechnet werden.

F77 Wie kann ich Zeichen markieren, um einen Zeitraum anzugeben, in dem in Teil markiert wurde?

Dies ist mit der „Schichtcode-Funktion“ möglich. Es können maximal 24 Schichten pro Tag mit Zeichen ersetzt werden.
Dadurch wird das Drucken durch die automatische Aktualisierung der alphanumerischen Zeichen entsprechend des internen Zeitgebers ermöglicht.

Im Folgenden wird ein Beispiel gegeben, wie man einen Tag in drei Schichten einteilt und sie durch alphanumerische Zeichen ersetzt.

F78 Wie kann die Markierungszeit verkürzt werden?

In einigen Fällen ist es möglich, einfach die Scangeschwindigkeit zu erhöhen, um die Markierungszeit zu verkürzen, aber dies kann zu einer schlechten Qualität und zu blassen Markierungen führen. Wenn dies der Fall sein sollte, sind andere Methoden, wie zum Beispiel die Änderung der Richtung des ausgefüllten Musters, ein wirksamer Weg, um die Markierungszeit zu verkürzen.

Beispiel für die Änderung der Richtung der Ausfüllung

Es ist möglich, die Richtung einer Markierung im Inneren eines Musters zu ändern, sowie die Reihenfolge in der die Muster markiert werden, um die Effi zienz zu steigern und die Markierungszeit zu verkürzen.

F79 Wie kann durch Ändern der Q-Switch-Frequenz eines YVO4-Lasers die Markierungsqualität beeinflusst werden?

Die Lasermarkiersysteme von KEYENCE der Modelreihe MD-X haben eine Q-Switch-Reichweite von 0-400 kHz.
Mit einem niedrigen Q-Switch-Wert kann der Laser vor seiner Abgabe mehr Leistung aufbauen. Dies ist günstiger, um tiefe Markierungen auf dem Metall vorzunehmen und für Markierungen bei langsameren Geschwindigkeiten. Ein hoher Q-Switch-Wert bedeutet, dass der Laser häufi ger pulsiert und dass der Laser nicht so viel Leistung aufbauen kann. Dies ist nützlich, um Markierungen vorzunehmen ohne dabei die Oberfl äche des Objektes zu beschädigen und für Markierungen bei hohen Geschwindigkeiten. Das untere Beispiel beschreibt, warum das Markieren mit einem höheren Q-Switch für Hochgeschwindigkeits-Anwendungen notwendig ist.

F80 Kann auf Oberflächen, die mit Metall überzogen sind, markiert werden, ohne dabei die Oberflächenschicht zu entfernen?

Es ist unmöglich die Markierung durchzuführen, ohne einen Einfl uss auf die Oberfl äche des Objektes zu haben.
Jedoch ist es möglich, den Umfang der Beschädigung einer Oberfl äche aus Metall zu begrenzen, indem die Markierungsparameter feinjustiert werden. Das untere Beispiel zeigt die Markierung auf einem Zielobjekt aus verzinktem Metall, bei der die Markierungstiefe auf innerhalb von 1 μm reguliert wurde.

Es ist möglich, auch auf schwierig zu markierenden Produkten eine klare, Hochgeschwindigkeits-Markierung durchzuführen, die ein hohes Abbildungsverhältnis hat, wie zum Beispiel ein Goldüberzug, indem ein Laser ausgewählt wird, der eine geeignete Wellenlänge des Lichts erzeugt.

F81 Können die Markierungsparameter verändert werden, um leichter die richtigen Einstellungen zu finden?

KEYENCE-Lasermarkiersysteme sind mit einer „Probenmarkierungs-Funktion“ ausgestattet, um das Auswahlverfahren der richtigen Einstellungen zu vereinfachen. Selbst unerfahrene Benutzer fi nden mit nur einem Tastendruck leicht die passenden Einstellungen für schwierige Markierungsanwendungen.

Sobald der Benutzer das Material ausgewählt hat, extrahiert die Software automatisch die Bedingungen. Die optimalen Bedingungen können im Handumdrehen aus der Liste der Beschriftungsergebnisse ausgewählt und in das gewünschte Programm übernommen werden. Zur Einstellung der Beschriftsbedingungen war bisher sehr viel Erfahrung vonnöten, während es nun rasch und einfach von der Hand geht.

Diese Funktion ändert beliebig die Kombination von Leistung, Scangeschwindigkeit, Q-Switch-Frequenz und Brennweite in einer Kombination von bis zu 123 Mustern. Diese Funktion verkürzt den Zeitaufwand, der für das Ausprobieren verschiedener Kombinationen von Markierereinstellungen benötigt wird und verringert den Umfang des Ausschussmaterials, dass für das Einstellen der richtigen Einstellungen für jedes beliebige Objekt benötigt wird.

Probenmarkierungsbeispiel

Scantakt (mm/s)
500 1000 1500 2000 2500 3000
Laser Leistung (%) 20 A0 A5 AA AF AK AP
25 A1 A6 AB AG AL AQ
30 A2 A7 AC AH AM AR
35 A3 A8 AD AI AN AS
40 A4 A9 AE AJ AO AT

Es können bis zu 123 Musterkombinationen zur gleichen Zeit angewendet werden. Die alphanumerischen Bezeichnungen agieren nicht nur als Auswahlmittel für das richtige Muster, sondern geben außerdem an, wie Einzellinienzeichen aussehen, wenn sie markiert sind. Die Kästchen neben den alphanumerischen Bezeichnungen geben an, wie die gefüllten Muster und dicke Texte aussehen, wenn sie markiert sind.

Markierung Teil 4

F82 Ist es beim Markieren von Metall besser langsame Geschwindigkeiten zu wählen?

Allgemein betrachtet werden bei langsameren Scangeschwindigkeiten eher tiefere, lesbarere Markierungen erzeugt. Wenn jedoch eine Scangeschwindigkeit verwendet wird, die zu langsam ist, kann dies zu Ablagerungen von Ruß auf der Oberfl äche des Materials führen. Wenn dicke Textlinien verwendet werden und mehrere Durchläufe markiert werden, führt dies für gewöhnlich zu den besten Ergebnissen.

F83 Ist es möglich, einen gespiegelten Text zu markieren?

Die Marking Builder Software von KEYENCE ist mit einer „Spiegelbild“-Funktion ausgestattet. Setzen Sie einfach ein Häkchen in das Kästchen, um diese zu aktivieren.

SPIEGELBILD

F84 Gibt es eine Möglichkeit extrem kleine Objekte einfach zu positionieren, die mit dem Laser markiert werden sollen?

Die Sucherfunktion der Modellreihe MD-X ist in diesen Situation sehr effektiv. Das Lasermarkiersystem enthält eine eingebaute Kamera, die den Markierungsbereich in der Software anzeigt, um eine genaue Positionierung zu ermöglichen. Mit der Sucherfunktion können Markierungen in der exakten benötigten Position erzeugt werden, selbst auf extrem kleinen Objekten, die nicht genau mit einem Führungslaser positioniert werden können. Dadurch kann das Markieren schnell durchgeführt werden ohne Ausschuss zu erzeugen.

F85 Führt das Markieren von Produkten mit einer kathodischen Tauchlackierung zur Rostbildung?

Die kathodische Tauchlackierung (KTL) wird oft bei Bauteilen angewendet, um Rostbildung zu verhindern. Wenn diese Beschichtung entfernt wird, muss bedacht werden, dass das Produkt nicht länger geschützt ist.
Jedoch haben viele Produkte mit KTL-Lack, die mit CO2-Lasern markiert wurden, den Salzsprühtest erfolgreich bestanden. Bevor Sie sich für ein Markiersystem entscheiden, muss unbedingt eine Testmarkierung und ein Salzsprühtest durchgeführt werden, um zu bewerten, ob die Lasermarkierung Ihren Ansprüchen gerecht wird.

Beispielmarkierung  auf einer beschichteten Oberfl äche

F86 Ist es möglich, Produkte zu markieren, die mit Öl verunreinigt sind?

Wenn nur eine sehr dünne Schicht Öl auf der Oberfläche ist, sollte dies kein Problem sein. Wenn jedoch sehr viel Öl auf der Oberfläche ist, geht der Laserstrahl womöglich nicht ungehindert durch. In diesen Fällen können die Markierungen verzerrt, gedehnt, oder auf sonstige Weise fehlerhaft sein. Deshalb müssen Produkte, die eine dicke Ölschicht haben, mit komprimierter Luft weitestgehend gesäubert oder mit einem Tuch abgewischt werden.

F87 Verursacht das Markieren auf Glas Risse?

Die Ergebnisse hängen vom verwendeten Glastyp ab. Da Glas durchsichtig ist, wird es normalerweise markiert, indem Hitze mit einem CO2-Laser aufgetragen wird. Bei hitzebeständigen Sorten wie Quarzglas ist es möglich, klare, rissfreie Markierungen zu erzeugen.
Zum Vergleich, wenn Hitze auf ein Natronkalkglas aufgetragen wird, erscheinen winzige Risse, so dass wiederholt Scans mit niedrigen Leistungseinstellungen durchgeführt werden müssen.

QUARZGLAS

BEISPIELMARKIERUNG
Verwendeter Markierer: CO2-Lasermarkiersystem

KALKNATRONGLAS

BEISPIELMARKIERUNG
Verwendeter Markierer: CO2-Lasermarkiersystem

Bei der Beschriftung auf Glas mit einem konventionellen CO2- Laser traten große Risse um den beschrifteten Bereich herum auf. Dies führte dazu, dass die Festigkeit des Produkts nachließ und es nicht mehr ansprechend aussah.
Mit der UV-Laserbeschriftung können Risse minimiert werden, wodurch ansprechende Produkte möglich sind

Konventionell
Hitzeschäden entstehen um den Beschriftungsbereich herum
UV-Laser 355 nm
Eine Reduzierung von Hitzeschäden durch die hohe Lichtabsorptionsrate
Wellenlänge 10600 nm
UV-Laser 355 nm

F88 Kann man mit einem Lasermarkiersystem Etiketten beschriften?

Ja, die meisten Etiketten können vorgedruckt werden, indem eine Tintenschicht auf die Oberfl äche aufgetragen wird, die anschließend mit einem CO2-Laser entfernt werden kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Druckmethoden, können Lasermarkiersysteme für die lineare Seriennummern-Verwaltung und andere Anwendungen verwendet werden, da sie veränderbare Informationen drucken können. Im Vergleich zu anderen Druckverfahren wie dem Tintenstrahldrucker, verblassen Markierungen, die mit Lasermarkiersystemen erzeugt wurden, nicht und werden zunehmend in weiten Bereichen der Industrie übernommen. Zusätzlich zu normalen Papieretiketten gibt es auch „Laser-Etiketten“, die für den Einsatz mit Lasermarkiersystemen entwickelt wurden. Mit Laser-Etiketten können klare, extrem haltbare Etiketten auf Bestellung gedruckt werden. Laser-Etiketten werden in der Transportindustrie zunehmend beliebter.

Das Markieren von GS1 DataBar-Strichcodes - üblich in der Medizinbranche

Ein Lasermarkiersystem kann in Verbindung mit Etiketten verwendet werden, um In-Line Markierungen von Haltbarkeitsdaten, Chargennummern, und andere veränderbare Informationen zu erstellen.

Erstellung eines Typenschilds

Die Etikettendesigns können via Computer verwaltet werden, so dass Umstellungen von Inhalten leicht möglich sind. Dies verkürzt die Vorbereitungszeit, so wie die Arbeitsstunden, die für die Verwaltung anfallen.

Etiketten können außerdem vom Trägermaterial mit einem CO2-Laser weggeschnitten werden, so dass der Benutzer ein Etikettendesign nach seiner Wahl erstellen kann.

Markierung Teil 5

F89 Ist es möglich, Zeichen in einer kreisförmigen Anordnung zu markieren?

Sie können eine kreisförmige Anordnung ganz einfach gestalten, wenn Sie Programme in der „Marking Builder“ Bearbeitungssoftware erstellen. Benutzer können entweder einen vorbestimmten Radius einstellen oder einfach die Mitte des Textes anklicken und ziehen, bis der gewünschte Radius erreicht ist.

F90 Wie ist Fokustiefe bei KEYENCE Lasern?

Ein Lasermarkiersystem bietet die höchste Energiedichte im Brennpunkt des Lasers. Wenn sich das Werkstück aus diesem Punkt heraus bewegt, sind Veränderungen in der Markierung und verzerrte Zeichen die Folge. Alle Lasermarkiersysteme von KEYENCE wurden mit der zusätzlichen Funktionalität entwickelt, diesen Brennweitenbereich um bis zu 42 mm anzupassen, ohne dabei das zu markierende Zielobjekt zu bewegen. Dadurch können KEYENCE-Laser für die Markierung von 3-dimensionalen Formen angepasst werden, wobei Höhenunterschiede sowie die absichtliche Defokussierung des Strahls ausgeglichen werden, um ästhetisch ansprechendere Markierungen zu bieten.

Die Autofokus-Funktion ermöglicht das Fokussieren ohne Verwendung von externen Geräten. Die Position des Werkstücks wird mit der eingebauten Kamera überwacht. Sie ermöglicht die automatische Einstellung des Fokus auf ± 21 mm

Messen des Abstands zwischen Objekten
Scharf

F91 Wie bekomme ich an CAD-Daten von Abmessungen der Lasermarkiersysteme?

Sie können CAD-Daten von der KEYENCE-Webseite herunterladen.

  • Für 2D-CAD sind DXF-Dateien verfügbar.
  • Für 3D-CAD sind IGES-, STEP-, Parasolid-, Acis-, SolidWorks-, Catia- und Inventor Dateien verfügbar.

F92 Welchen Vorteil bietet ein CO2-Lasermarkiersystem mit 9,3μm Wellenlänge?

Im Vergleich mit typischen 10,6 μm-Modellen wird Laserlicht mit 9,3 μm Wellenlänge stärker von Harzen, Kunststoffen und Folien absorbiert und dringt nicht so tief in das Material ein. Dadurch erzeugen Sie klare lesbare Markierungen und beschädigen das Material Ihres Werkstückes weniger stark.

F93 Kann ich ein Lasermarkiersystem für die Markierung von Kleinserien verwenden?

Lasermarkiersysteme können sowohl für eine Serienproduktion, als auch für eine Kleinserie verwendet werden. Die erstmalige Einrichtung und Ausrichtung für die Teilemarkierung ist in beiden Fällen identisch. Es gibt eine Vielzahl an Führungslasern, um sicher zu stellen, dass die Teile richtig positioniert werden. KEYENCE-Laser können für Palettenmarkierungen eingerichtet werden oder auf bewegte Objekte markieren.

Viele verschiedene Führungslaser-Funktion helfen Ihnen bei der Positionierung der Markierung

F94 Ist es möglich, auf zwei entgegengesetzten Oberflächen gleichzeitig zu markieren?

Wenn es nicht möglich ist, zwei Laser zu verwenden oder wenn Montagebeschränkungen keine richtige Ausrichtung ermöglichen, können Spiegel verwendet werden, die diese Einschränkungen ausgleichen. Das untere Beispiel stellt dar, wie Spiegel verwendet werden können, um die Ummantelung an beiden Seiten des Kabels abzuschneiden. KEYENCE-Laser sind ebenfalls in der Lage, automatisch 3D-Abweichungen wie Durchmesserveränderungen zu erfassen, ohne physische Anpassungen an der Einrichtung vorzunehmen.

CO2 Laser können durch Kunststoffe und Harze schneiden, ohne den Metallleiter darunter zu beschädigen. Da keine physikalischen Komponenten das Schneiden durchführen, spielen der Verschleiß und die Verbrauchskosten keine Rolle mehr.

Markierung Teil 6

F95 Ist es möglich, Lasermarkierungen auf heißen Objekten aus Metall aufzubringen?

Da die Temperatur von Objekten aus Metall nach dem Gießen mehrere hundert Grad erreichen kann, muss das Lasermarkiersystem von der Hitze abgeschirmt werden, um die Markierung durchzuführen. Im Allgemeinen wird ein YVO4 oder ein YAG-Laser mit einer 1064 nm Wellenlänge verwendet, um Markierungen auf Objekten aus Metall zu erzeugen. Die Eigenschaften dieser Wellenlänge ermöglichen es dem Laser, leicht durch durchsichtige Objekte durchzugehen, während er trotzdem auf einer metallischen Oberfl äche markieren kann. Wenn eine hitzebeständige Glasabschirmung verwendet wird, um den Laser vor extremer Hitze zu schützen und er in einem zulässigen Betriebstemperaturbereich gehalten wird, ist es möglich, auf heißen Metallobjekten eine Lasermarkierung aufzubringen.

Markierung auf heißen Zielobjekten aus Metall unmittelbar nach dem Gießen

Die Wellenlänge von 1064nm ermöglicht es dem Laser, leicht durch transparente Objekte zu gehen, während er trotzdem auf metallischen Oberfl ächen markieren kann.

Mit 3-Achsen-Lasern können Objektwinkel und Veränderungen bei Brennweiten, die durch Produktumstellungen oder eilige Korrekturen auftreten, mit analogen Messgeräten angepasst werden, ohne physische Anpassungen an den Befestigungen der Fließbänder vorzunehmen.

F96 Ist es möglich, ein Lasermarkiersystem zu verwenden, um Objekte miteinander zu verschmelzen?

In einigen Fällen ist es möglich, Harz-Materialien an anderen Werkstücken anzuschmelzen.

Beispiele:

  • Harzabdeckungen für Autolichter
  • Anschlussdichtung
  • Zeitweise Haftung vor der dauerhaften Befestigung

Haftungsanwendung: Acrylplatte haftet an Edelstahl

Die Haftung wird durch Markierungen an zwei Punkten möglich. In diesem Beispiel wird eine Belastbarkeit von ca. 300g erreicht.

F97 Kann mein KEYENCE Laser auch auf Objekten mit komplexer 3D Oberfläche markieren?

Die KEYENCE-Software „Z-Map Creator“ ermöglicht eine verzerrungsfreie Markierung auf komplizierten 3D-Profilen. Um die Oberfläche exakt abzubilden, können CAD-Daten im .STL-Format eingeladen und beliebige Markierungen dann auf diese Oberfläche gelegt werden.

Markierungsbild im „Z-map Creator“ entworfen

F98 Ist es möglich, Adobe Illustrator-Dateien zu importieren, die mit dem Laser markiert werden sollen?

Es ist möglich, Adobe Illustrator-Dateien in die Lasermarkiersystem-Bearbeitungssoftware „Marking Builder“ mit dem Illustrator Plug-in zu laden. Alternativ können Sie auch den Druckimport verwenden.

Designgrafi ken mit Adobe® Illustrator®
Erstellen Sie Designs mit Illustrator
Speichern Sie Dateien und laden Sie sie direkt in den
Importieren und bearbeiten Sie Markierungsdaten einfach in der Software „Marking Builder“.

*Adobe® Illustrator® ist eine eingetragene Marke von Adobe.

F99 Ist es möglich, einen Laser nicht nur zum Markieren, sondern auch zum entgraten von IC´s zu verwenden?

In vielen Fällen werden Lasermarkiersysteme zum entgraten von IC´s verwendet. Der Vorteil für die Halbleiterindustrie liegt in der hohen Präzision bei niedrigeren Betriebskosten.
Ein Lasermarkiersystem ermöglicht hochpräzises Scannen entlang des Zielobjektprofils. Der Grat kann entfernt werden, ohne dass der Schaltkreis des IC beschädigt wird.

F100 Welche Industrien verwenden am häufigsten Lasermarkierungen in der Produktion?

Lasermarkiersysteme werden in so gut wie allen Industriezweigen verwendet. Bevorzugt bei Anwendungen die ein hohes Maß an Flexibilität, bei geringen Betriebskosten fordern. KEYENCE hat eine Sammlung an Applikationen in der zugehörigen Lasermarkierungs-Webseite veröffentlicht, um Ihnen viele Beispiele von Anwendungen aus der Praxis zugänglich zu machen.

Fallstudiensammlung zu Seite

ÜBERSICHT