Smartphone- und Tablet-Prüfung sowie Prozesssteuerung

Mit zunehmender Bedeutung kompakterer, dünnerer und leichterer Designs mit höherer Funktionalität nimmt die Bauteildichte von Elektronik wie Smartphones, Tablets und tragbaren Geräten weiter zu. Die Herstellungsprozesse dieser fortschrittlichen Geräte werden durch die automatisierte Präzisions-Klebstoff- und Versiegelungsbeschichtung auf kleine Objekte und durch die hochpräzise Beschichtungsfilmbildung auf optischen Folien unterstützt.

Mit zunehmender Weiterentwicklung der Beschichtungsverfahren und -anlagen steigt die Nachfrage nach schnellen und hochpräzisen Messsystemen. Dies geschieht, um Beschichtungsqualität, hochpräzise Schichtdickenbildung und Anlagensteuerung zu erreichen und zu erhalten.

Messung und Steuerung der Höhe der Dispenserdüse

Messung und Steuerung der Höhe der Dispenserdüse

Bei der Herstellung von Smartphones, Tablets und anderen Geräten wird die automatische Beschichtung kleiner Klebstoffmengen zur Montage von Präzisionskomponenten oder zum Verbinden von Teilen während der Produktmontage eingesetzt. Dies ermöglicht es, die Nachfrage nach kleineren, dünneren und leichteren Designs zu befriedigen und gleichzeitig die Produktionseffizienz zu verbessern.

Um eine moderne, hochpräzise, automatische Beschichtung zu gewährleisten, ist nicht nur ein ausgeklügelter Dispenserroboter erforderlich, sondern auch ein leistungsstarker Wegmesssensor, der sich zusammen mit der Düse bewegt und als Auge des Dispensers fungiert.

Indem der konfokale Wegmesssensor der Modellreihe CL-3000 so installiert wird, dass er der Dispenserdüse folgt, wird die Höhensteuerung der Düse anhand von Echtzeitmessung und Soll-Höhen-Feedback ermöglicht.

Die kompakten Sensorköpfe der Modellreihe CL-3000 sind fast ein Fünfzigstel (Kopf ø 8 mm) so groß wie Vorgängermodelle und ermöglichen eine einfache Installation neben der Dispenserdüse. Das Gewicht wurde ebenfalls um ca. 50% reduziert, was die Restschwingungen bei Betriebsunterbrechung reduziert. Die mehrfarbige konfokale Technologie nutzt ein Koaxialsystem, um einen größeren Messbereich zu ermöglichen. Ebenso gewährleistet sie eine stabile Höhenmessung und Feedback, ohne von den transparenten, spiegelnden oder glänzenden Oberflächen von Materialien oder von Formen wie konkaven Oberflächen, Höhenunterschieden und geneigten oder abgerundeten Oberflächen beeinträchtigt zu werden.

Messung der Form von Dichtungsmitteln wasserdichter Geräte

Der Versiegelungsprozess hat großen Einfluss auf die Wasserdichtigkeit von kompakten, dünnwandigen Geräten wie Smartphones und Tablets.

Versiegelungsfehler wie Pulsationen, übermäßige oder unzureichende Mengen oder ein Ansammeln der Beschichtungsflüssigkeit wirken sich direkt auf die Wasserdichtigkeit eines Produkts aus. Die einzige Möglichkeit, eine Freigabe fehlerhafter Produkte zu verhindern, ist eine 100%-Inspektion der Beschichtungsqualität. Bei der Offline-Messung mit Bisher eingesetzten Messsystemen ist dies jedoch aufgrund von Problemen, wie z. B. zu langem Prüfzeitaufwand, schwierig.

Messung der Form von Dichtungsmitteln wasserdichter Geräte

Der Einsatz des 2D/3D Laser-Profilsensors der Modellreihe LJ-V7000 ermöglicht eine stabile und hochpräzise 100%-Inline-Inspektion der Dichtstoffform unmittelbar nach der automatischen Beschichtung.

Die Verwendung eines blauen Lasers, der durch einen Schlitz ausgesendet wird, gewährleistet eine zuverlässige Formerkennung, ohne von der Form des Messobjekts, Höhenunterschieden, Materialtransparenz oder Reflexionsfähigkeit beeinträchtigt zu werden. Die Fähigkeit, 64.000 Querschnittsform-Datenpunkte pro Sekunde zu erfassen, gewährleistet eine zuverlässige Messung auch auf Hochgeschwindigkeitslinien. Mit der 3D-Bildverarbeitung können erfasste 2D-Querschnittsformen in Daten mit X/Y- und Höheninformationen umgewandelt werden. Dies ermöglicht eine genauere Kantenprüfung.

Startseite