Deutschland

Warum haften Partikel an Oberflächen?

Fassen wir zunächst das Anhaften von Partikeln an Gegenständen zusammen.

[Oberfläche und Partikel sind beide elektrostatisch geladen][Kräfte, die auf den Partikel wirken: Die Coulombkraft ist in einem Bereich bis zu 200 mm größer al die Gravitation][Oberfläche ist nicht elektrostatisch geladen, nur die Partikel][Kräfte, die auf die Partikel wirken: Die Coulombkraft ist nur in der Nähe der Oberfläche größer als die Gravitation]

Wenn der Gegenstand groß und elektrostatisch geladen ist, zieht er Partikel aus einem Abstand von bis zu ca. 200 mm an. Daraus folgt, dass hier die elektrostatische Entladung der Oberfläche des Gegenstandes oder der Partikel dort Abhilfe schafft, wo sich die Gegenstände auf weniger als ca. 200 mm nähern. Wenn der Gegenstand nicht elektrostatisch geladen ist, zieht er Partikel aus einem Abstand von bis zu einigen Millimetern an. Daraus folgt, dass hier die elektrostatische Entladung der Oberfläche des Gegenstands Abhilfe schafft. Vereinfacht ausgedrückt brauchen lediglich die Oberfläche des Gegenstands und die Luft im Bereich von einigen Millimetern von der Oberfläche des Gegenstands elektrostatisch entladen zu werden. Bei Verwendung eines Antistatikgeräts ist dies eine einfache Sache.