NEU Continuous-Inkjet-Drucker Modellreihe MK-G Einfach.
Zuverlässig.
Automatisch.

Continuous-Inkjet-Drucker mit automatischer Fehlerbehebung

Effiziente Selbstreinigung

Automatische Spülreinigung

Die automatische Spülreinigungsfunktion der Modellreihe MK-G reinigt nicht nur die Tintenleitung, sondern auch alle Komponenten des Druckkopfes, die zur Aufrechterhaltung der Druckqualität erforderlich sind. Durch die Absaugung während der Reinigung werden auch weniger Gerüche ausgestoßen. Nach Abschluss der Reinigung trocknet das eingebaute Gebläse den Druckkopf automatisch.

  1. Bisherige Druckkopfreinigung
    Tinte, die sich im Druckkopf angesammelt hatte, konnte nur mittels manueller Reinigung entfernt werden.
  2. Automatische Spülreinigung
    Es werden nicht nur die Tintenleitungen, sondern auch die Hauptbestandteile des Druckkopfes mit hohem Druck gereinigt. Damit entfällt die Notwendigkeit einer manuellen Reinigung.

Selbstdiagnose mit automatischer Reinigungsfunktion

Smart Startup

Um die Modellreihe MK-G zu starten, drücken Sie einfach die Smart-Startup-Taste. Der Drucker erhält automatisch den Gerätestatus und wählt die erforderliche Reinigungsmethode aus. Die Reinigung erfolgt nur bei Bedarf und mit minimalem Lösungsmitteleinsatz, was die Betriebskosten deutlich reduziert.

Durch Verwendung des MK-Dock führt der Drucker eine Selbstdiagnose durch und entscheidet je nach Verschmutzungsgrad selbst über die Intensität der Reinigung, wodurch auch die Menge des verwendeten Lösungsmittels reduziert wird.

Verhindern von temperaturabhängiger Druckqualität

Automatische Tintenpartikeloptimierung

Der optimale Tintenpartikelstatus für die Produktbeschriftung schwankt laufend, aufgrund der sich ändernden Umgebungstemperaturen und der Tintenviskosität. Die Modellreihe MK-G überwacht die Tintenpartikel zehn Mal pro Sekunde und kann somit stets den optimalen Tintenpartikelstatus aufrechterhalten. Hierdurch wird ein gutes Druckbild sichergestellt, unabhängig von den Umgebungsbedingungen.

Partikelstatus
Wird der optimale Tintenpartikelzustand nicht aufrechterhalten, verschmutzt der Innenraum des Druckkopfes und die Druckqualität wird schlechter.
  1. Kein optimaler Zustand der Partikel
  2. Optimaler Partikelzustand

Anwendungsbeispiele

Formgefüllte Verpackungen
Schachteln
Glasbehälter
Plastikflaschen
Heißverschweißte Verpackungen
Rohre/Schläuche
Papierhülsen
Dosen
Folie
Pappkartons

Weitere Details sowie Anwendungsbeispiele erhalten Sie in der folgenden Broschüre.

Anmelden

Registrieren

* Pflichtangaben.