Funktionsweise

Funktionsweise
  • Dem Druckkopf wird unter Druck stehende Tinte vom Steuergerät zugeführt.
  • Anschließend wird die Tinte vom Piezo-Element zur Düse geleitet.
  • Die Tinte wird durch die piezoelektrischen Elemente in Schwingung versetzt. Gleichzeitig erhält die Tinte eine negative elektrische Ladung. Eine Tintensäule wird gebildet, Tintenpartikel teilen sich in einzelne Tropfen, sobald sie negativ geladen sind.
  • Zur Vermeidung von Fehlfunktionen überwacht der Ladungs-Erkennungssensor, ob die Tintenpartikel die korrekte Ladung haben.
  • Die von der Düse ausgestoßenen Tintenpartikel werden zwischen zwei Elektrodenablenkplatten geleitet, die ein elektrisches Feld mit einer Spannung von etwa 7.000 V erzeugen. Die Bewegungsrichtung der Tintenpartikel ändert sich aufgrund der auf sie ausgeübten Kräfte je nach ihrer elektrischen Ladung.
  • Die nicht für den Druckvorgang verwendete Tinte wird durch ein Rohr gesammelt, das Rücklaufrinne genannt wird, und wiederverwendet.
Erhalten Sie sämtliche
Informationen als PDF

Zurück zur Homepage von IJP Central