Suchverlauf
    Produkte ( nachfolgend aufgelistete Ergebnisse)
      Modelle ( nachfolgend aufgelistete Ergebnisse)
        Schlagwort

          Digitale LichtleitersensorenModellreihe FS-N40

          FS-N43P

          Lichtleiter-Verstärker, Kabel Typ, Haupteinheit, PNP

          TECHNISCHE DATEN

          Sprache auswählen

          Modell

          FS-N43P

          Typ

          Kabel

          Ausgang Typ

          PNP

          Haupteinheit/Erweiterungseinheit

          Haupteinheit

          Anzahl der Schaltausgänge

          2

          Anzahl der externen Eingänge

          1

          Lichtquelle (LED)

          Sender: Rote, vierteilige LED (Wellenlänge: 660 nm)

          Ansprechzeit

          23 µs (S-HSPD*1*2) / 50 µs (HSPD*3) / 250 µs (FINE) / 500 µs (TURBO) / 1 ms (SUPER) / 4 ms (ULTRA) / 16 ms (MEGA) / 64 ms (TERA)

          Schaltausgang (Steuerausgang)

          Open-Kollektor, 30 V oder weniger 100 mA oder weniger pro Ausgang,
          100 mA oder weniger insgesamt für 2 Ausgänge (bei Verwendung als Einzelgerät) /
          20 mA oder weniger (bei Verwendung als Erweiterungsgerät)
          Restspannung: 1,6 V oder weniger (Ausgangsstrom: 10 mA oder weniger) / 2,2 V oder weniger (Ausgangsstrom: 10 bis 100 mA)

          Externer Eingang

          Eingangszeit: 2 ms (EIN) / 20 ms (AUS) oder länger*4

          Erweiterungseinheit

          Bis zu 16 Einheiten anschließbar (inkl. Haupteinheit insg. 17 angeschlossene Einheiten).
          Sensormodelle mit zwei Schaltausgängen werden wie zwei Erweiterungseinheiten behandelt.

          Schutzschaltkreis

          Schutz gegen vertauschte Polarität (Spannungsversorgung), Überstrom (Ausgang),
          Überspannung (Ausgang) und vertauschte Polarität (Ausgang)

          Interferenzunterdrückung

          S-HSPD/HSPD: 0 Einheiten, FINE: 4 Einheiten, TURBO/SUPER/ULTRA/MEGA/TERA: 8 Einheiten
          (die Werte für die gegenseitige Störunterdr. sind doppelt so hoch wie hier angezeigt, wenn "Doppelt" eingestellt ist).

          Netzanschluss

          Spannung

          10 bis 30 VDC (mit 10 % Restwelligkeit (S-S) oder weniger), Klasse 2 oder LPS*5

          Verbrauch

          Im Normalbetrieb: 990 mW oder weniger (39 mA oder weniger bei 24 V/72 mA oder weniger bei 12 V)
          ECO EIN: 920 mW oder weniger (36 mA oder weniger bei 24 V/66 mA oder weniger bei 12 V)
          ECO FULL: 830 mW oder weniger (33 mA oder weniger bei 24 V/59 mA oder weniger bei 12 V)*6

          Umgebungsbeständigkeit

          Umgebungslicht

          Glühlampe: 20.000 Lux oder weniger, Sonnenlicht: 30.000 Lux oder weniger

          Umgebungstemperatur für Betrieb

          -20°C bis +55°C (kein Vereisen)*7

          Vibrationswiderstand

          10 bis 55 Hz; doppelte Amplitude 1,5 mm; je 2 Stunden für X-, Y- und Z-Achse

          Stoßfestigkeit

          500 m/s2; je 3 mal für X-, Y- und Z-Achse

          Gehäusematerial

          Haupteinheit und Abdeckung: Polycarbonat

          Gewicht

          Ca. 83 g

          *1 Einschränkungen, wenn S-HSPD ausgewählt ist: Ausgang 2 von Ausführungen mit dualem Ausgang ist fest auf AUS eingestellt.
          *2 Einschränkungen, wenn S-HSPD ausgewählt ist
          Area, Area-%, Referenz, Anst. Flanke oder Abf. Flanke können für Betriebsart nicht ausgewählt werden.
          Timerfunkt., Grenzwertlimit und Anzeigeverst können nicht verwendet werden.
          FULL kann für die ECO-Funktion nicht ausgewählt werden.
          *3 Einschränkungen, wenn HSPD ausgewählt ist
          Anzeigeverst kann nicht verwendet werden.
          *4 Die Eingangszeit beträgt 25 ms (EIN) / 25 ms (AUS), wenn der externe Kalibrierungseingang gewählt wird.
          *5 Verwenden Sie bei einer Erweiterung des Systems auf 9 oder mehr Einheiten eine? Versorgungsspannung von 12 V oder mehr.
          *6 Der Laststrom ist ausgenommen. Die Leistungsaufnahme einschließlich der Last bei maximaler Geräteanzahl beträgt max. 38 W.
          *7 Bei Erweiterung um 1 bis 2 Einheiten: -20°C bis +55°C. Bei Erweiterung um 3 bis 10 Einheiten: -20°C bis +50°C.
          Bei Erweiterung um 11 bis 16 Einheiten: -20°C bis +45°C. Bei Verwendung von 2 Ausgängen wird 1 Einheit als 2 Einheiten gezählt.
          Die vorgeschriebenen Werte für die Umgebungstemperatur setzen voraus, dass die Auswerteeinheit auf einer DINSchiene montiert ist, die auf einer Metalloberfl äche angebracht ist.
          Besondere Vorsicht ist bei der Installation der Sensoren in einem luftdichten Raum geboten.

          SUCHE NACH LICHTLEITERSENSOREN

          • SUCHE NACH LICHTLEITERSENSOREN
          • GESAMTKATALOG
          • Trade Shows and Exhibitions
          • eNews Subscribe

          Sensoren