Deutschland

Handbuch für Beschriftungsverfahren auf Metall

Beim Gravieren wird das Objekt einer starken Laserenergie ausgesetzt, wodurch das Metall der zu markierenden Oberfläche verdampft. Je nach Gravurtiefe kann diese Art der Markierung auch nach der Beschichtung des Objekts sichtbar bleiben. Optimal für diese Aufgabe ist ein Beschriftungslaser mit einer Wellenlänge von 1064nm.

  • Durch die Nutzung der Vorteile der beiden üblichen Verfahren zur Lasererzeugung: YVO4-Laser und Faserlaser, können Sie mit den Beschriftungslasern der Modellreihe MD-X die verschiedensten Metall problemlos beschriften.

Anmelden

E-Mail-Adresse
Passwort

Bitte registrieren Sie sich, falls Sie über keinen Account verfügen.

REGISTRIEREN

Bitte füllen Sie dieses einfache Registrierungsformular aus. Nach Ausfüllen des Formulars klicken Sie unten auf der Seite auf die Taste „Absenden“.

  • * Pflichtangaben.
E-Mail-Adresse *
Passwort * Mindestens 7 Zeichen, keine Zwischenräume
Newsletter
Land *
Vorname *
Nachname *
Firmenname *
Telefonnummer *
Adresse *
Stadt *
PLZ *