Deutschland

Differential-Interferenz-Kontrast (DIK)
Betrachtung mit dem Digitalmikroskop VHX

  • Ohne DIK: Kerbe in Metall (300x)

    Bei der Betrachtung mit Differential-Interferenz-Kontrast (DIK) [Englisch - DIC, Differential Interference Contrast] spaltet ein DIK-Prisma Licht in zwei gleichwertige, seitlich versetzte, parallele Teilstrahlen.

  • Mit DIK: Höhenunterschiede sind deutlich erkennbar

    Bei der anschließenden Wiederzusammenführung des reflektierten Lichts entstehen Interferenzen, anhand derer sich die mikroskopisch kleinen Erhöhungen und Vertiefungen auf dem Objekt einfach erfassen lassen. Dies ermöglicht die deutliche Betrachtung von Kratzern auf Metall und Glas sowie von Welligkeiten und Unebenheiten auf Folien.

  • Technische Funktionen

    Neben der Beleuchtung mit DIK verfügen die Digitalmikroskope der VHX-Modellreihe über zahlreiche weitere technische Funktionen, wie unter anderem: 
    • Vergrößerung von 0,1x bis 6000x
    • HDR Aufnahmen und automatische Tiefenschärfe
    • Hell- und Dunkelfeldbeleuchtung, Multi-Lighting, etc.
    • 3D-Darstellungen und -Messungen
    • Vielfältige Analyseoptionen
    • Einfache Daten- und Bilddokumentation
  • Digitalmikroskop VHX

Anmelden

E-Mail-Adresse
Passwort

Bitte registrieren Sie sich, falls Sie über keinen Account verfügen.

REGISTRIEREN

Bitte füllen Sie dieses einfache Registrierungsformular aus. Nach Ausfüllen des Formulars klicken Sie unten auf der Seite auf die Taste „Absenden“.

  • * Pflichtangaben.
Vorname *
Nachname *
E-Mail-Adresse *
Newsletter
Land *
Firmenname *
Adresse *
PLZ *
Stadt *
Telefon *

Seitenanfang

KEYENCE DEUTSCHLAND GmbH Siemensstraße 1, D-63263 Neu-Isenburg
Telefon: 06102-3689-0
E-Mail: info@keyence.de
Ihre Karrieremöglichkeiten: KEYENCE Karriereportal