Deutschland

Funktionsprinzipien von Antistatikgeräten mit Koronaentladung

Bauweise von Antistatikgeräten mit Koronaentladung

Antistatikgeräte, die mit dem Anlegen von Spannung und mit Koronaentladung arbeiten, weisen folgende Bauweise auf: Nadelförmige Elektroden, an die eine hohe Spannung angelegt wird, ferner eine Hochspannungsquelle sowie Erdungselektroden. Durch das Anlegen von Hochspannung an die Elektroden kommt es an den Nadelspitzen zu einer Koronaentladung.
Wenn es zu einer Koronaentladung kommt und die Luft rund um die Elektrodennadeln zerlegt wird, bilden sich Ionen.
Mit diesen Ionen lässt sich statische Aufladung, welche die entgegengesetzte Polarität aufweist, neutralisieren und eine kontrollierte elektrostatische Entladung erzielen.