Seitliche Beleuchtung

BELEUCHTUNGSMETHODEN FÜR MIKROSKOPE

Für Mikroskope gibt es zwei Beleuchtungsarten: Die Hintergrundbeleuchtung wird verwendet, um ein transparentes Objekt zu beleuchten, dessen Inneres betrachtet werden soll.
Mittels vertikaler Beleuchtung wird ein Objekt beleuchtet, dessen Oberfläche betrachtet werden soll. Bei der vertikalen Beleuchtung wird zwischen koaxial-vertikaler Beleuchtung und seitlicher Beleuchtung unterschieden. Bei der koaxial-vertikalen Beleuchtung wird das Objekt parallel zur optischen Achse des Objektivs beleuchtet. Dadurch findet die Betrachtung in einem hellen Umfeld statt. Bei der seitlichen Beleuchtung wird das Objekt aus einem Winkel beleuchtet. Da hierbei aufgrund der Erhebungen und Vertiefungen des Objekts Schatten erzeugt werden, kann ein Bild mit deutlichen Konturen erstellt werden (auch als Dunkelfeldbeleuchtung bezeichnet).

HINTERGRUNDBELEUCHTUNG KOAXIAL-VERTIKALE BELEUCHTUNG SEITLICHE BELEUCHTUNG