Schriftgröße
Standard
Große
  1. STARTSEITE > 
  2. Grundlagenwissen > 
  3. Markierungsarten

Markierungsarten

„Markierungen“ können auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden. Hier stellen wir die zwei Hauptgruppen der Markierung vor: „Kontaktmarkieren“ und „berührungsloses Markieren“.


Kontaktmarkieren

Handschriftlich

Die Verwendung eines Stifts zum handschriftlichen Festhalten von Informationen ist die einfachste und preiswerteste Methode. Diese Methode ist dann effektiv, wenn die Anzahl der hergestellten Produkte klein ist. Da die Informationen aber von Menschen geschrieben werden, ist die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers relativ hoch.

Stempeln

Das Stempeln ist eine Markiermethode bei der die Faktoren Druck und Farbverteilung maßgeblichen Einfluss auf das Ergebnis haben. Wenn zu viel Tinte auf der Stempeloberfläche anhaftet oder der Druck zu groß ist, verschmieren die Zeichen. Haftet dagegen zu wenig Tinte auf der Oberfläche oder ist der Druck zu gering, ist das Ergebnis zu blass. Folglich ist es schwierig, kontinuierlich saubere Zeichen zu markieren. Des Weiteren ist diese Methode ist für die Beschriftung von gekrümmten Oberflächen oder weichen Objekten nicht geeignet. Da die Zeichen im Stempel nicht automatisch wechseln, müssen beim Markieren von Kalendervariablen oder Zählern jedes Mal neue Werkzeuge angefertigt werden.

Etikettierung

Da die Etiketten mit einem Drucker bedruckt werden bevor sie an den Produkten angebracht werden, ist eine saubere Markierung kein Problem. Jedoch steigen die Kosten der Etiketten mit der Anzahl der gekennzeichneten Produkte an. Außerdem müssen für die Verwaltung der Etikettenbestände Zeit und Arbeit investiert werden. Im Gegensatz zur direkt Markierung ist das wesentliche Problem, dass die Kennzeichnung komplett fehlt, sollte sich das Etikett lösen.

Gravieren

Der Vorteil der Gravur besteht in der Beständigkeit. Da die Markierung tief in das Material eingebracht wird, ist sie sicher auslesbar. Schwierig ist dagegen die Änderung der Beschriftungsdetails. Für Anwendungen, bei denen Präzision gefordert ist, ist diese Methode nicht geeignet, weil das Produkt einer mechanischen Bearbeitung ausgesetzt ist.


Berührungsloses Markieren

Tintenstrahldrucker

Tintenstrahldrucker versprühen zum Beschriften Tinte, ohne das Produkt zu berühren. Sie können gekrümmte Oberflächen, weiche Objekte und sogar sich schnell bewegende Produkte beschriften. Auf diese Weise können Oberflächen auch während der Bewegung beschriftet werden – Anhalten ist nicht mehr nötig. Darüber hinaus verfügen Tintenstrahldrucker über nützliche Funktionen, wie etwa das automatische Aktualisieren des Datums.

Beschriftungslaser

Beschriftungslaser verwenden XY-Spiegel zum lenken des Laserstrahls. Sie haben den wesentlichen Vorteil, dass sie so gut wie Wartungsfrei sind und keine Verbrauchsmaterialien wie etwa Tinte benötigen. Eine Lasermarkierung ist in der Regel nicht wieder zu entfernen und eignet sich somit bestens um die Rückverfolgbarkeit bestmöglich zu gewährleisten.

Sie haben Fragen zum Thema „Markieren“? Sprechen Sie uns an. KEYENCE Kontakt Mehrere Schulungsdokumente mit Grundlagenwissen und Installationsbeispielen wurden veröffentlicht! Technisches Material herunterladen

Seitenanfang

Andere
Seiten anzeigen