Kamerasystem

Modellreihe CV-X

3D-Qualitätskontrolle

3D-QUALITÄTSKONTROLLE

3D erweitert die Prüfmöglichkeiten

Nun wird auch die 3D-Messung unter Verwendung von Höhendaten unterstützt, einschließlich Höhen-, Flächen- und Volumenmessung. Mit der Funktion “Höhenextraktion” lassen sich 3D-Daten in ein Graustufenbild umwandeln, auf dem die gewünschte Höhe hervorgehoben ist. Durch Anwendung eines vorhandenen Bildverarbeitungsalgorithmus auf ein derartiges Bild lassen sich nun Prüfungen durchführen, die mit einer Flächenkamera schwierig zu bewerkstelligen waren.

Herkömmliches Verfahren: Laser-Wegmesssensor + Flächenkamera
Herkömmliche Kamera + Wegmesssensor

Herkömmliche Kamera + Wegmesssensor

Die Höhen werden mit einem Laser-Wegmesssensor und die Breiten und Positionen mit einer Kamera geprüft. Dabei müssen bei jedem der beiden Geräte die Installationsbedingungen eingestellt werden und es erfolgt keine Synchronisation der Daten zwischen den beiden Geräten, was die Berechnung von Volumina und Querschnittsflächen erschwert.

3D-BILDVERARBEITUNG

LJ-V + CV-X290

3D-BILDVERARBEITUNG

Die gewünschten Prüfpunkte lassen sich flexibel einrichten, etwa Höhe, Breite, Position, Querschnittsfläche und Volumen. Zudem erfolgt eine Positionskorrektur des Messobjekts in Echtzeit.

Keine Beeinträchtigung durch den Hintergrund

OCR BEI PRÄGUNG AUF GUSSTEIL

Mit einer Flächenkamera ist keine stabile Zeichenerkennung möglich, da der Hintergrund variiert und da die Prägung keine deutlichen Kanten aufweist. Durch Verwendung von 3D-Höheninformationen lässt sich der Hintergrund klar von den Zeichen unterscheiden.

Foto vom Messobjekt

Foto vom Messobjekt

Höhenbild

Höhenbild

Bild mit Höhenextraktion + OCR

Bild mit Höhenextraktion + OCR

Mängel in Form von kleinräumigen Höhenabweichungen auf gebogenen Oberflächen werden nicht mehr übersehen

PRÜFUNG AUF WERKSTOFFFEHLER/DELLEN BEI EINEM SPRITZGUSSTEIL AUS KUNSTSTOFF

Mit einer Flächenkamera lassen sich Dellen nicht erkennen, da die komplexen gebogenen Oberflächen Schattierungen verursachen, oder aufgrund konkaver/konvexer Formen. Eine derartige Erkennung wird möglich, indem das System aus Freiformebeneninformationen Punkte mit Höhenabweichungen extrahiert.

Foto vom Messobjekt

Foto vom Messobjekt

Höhenbild

Höhenbild

Bild mit Höhenextraktion + Kratzer

Bild mit Höhenextraktion + Kratzer

WERKZEUG ZUR HÖHENMESSUNG

Zum Ermitteln von Größen und Abständen, wie etwa Mindest-/Maximalhöhe, konvexe/konkave Bereiche und Volumen anhand von 3D-Daten. Es ist für eine flexible Messung gesorgt, da jede beliebige Ebene auf dem Bildschirm als “Nullebene” festgelegt werden kann.

Flächen-/Volumenmessung

Flächen-/Volumenmessung

Misst die Fläche und das Volumen der konkaven und konvexen Bereiche in der nach Belieben festgelegten Ebene.

Nullebenenspezifizierung

Nullebenenspezifizierung

Da passend zu den jeweiligen Messobjekten eine “Nullebene” als Referenzebene für die Höhenmessungen festgelegt werden kann, sind stabile Messungen gewährleistet, selbst wenn sich die Ausrichtung des Messobjekts ändert.

WERKZEUG “TREND HÖHENMESSUNG”

Führt mehrfache Höhenmessungen innerhalb eines Bereichs durch. Es besteht die Möglichkeit Maxima und Minima aus den je Teilbereich berechneten Maximalhöhen zu ermitteln, sowie aus mehreren Höheninformationsgruppen eine Ebene oder einen Kreis zu erstellen.

WERKZEUG “TREND HÖHENMESSUNG”

  • Kunden-Center Bildverarbeitung

VISION KNOW HOW

  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Weitere Modellreihen unter Bildverarbeitungssysteme

Typen unter Bildverarbeitung / Vision Systeme / Identifikationslösungen

Bildverarbeitung / Vision Systeme / Identifikationslösungen