Deutschland

Unschlagbare Anpassungsvielfalt: passende Kameras für unterschiedliche Einsatzzwecke finden.

Dank der 21-Megapixel-Bildverarbeitung kann ein größerer Bereich mit höherer Genauigkeit überprüft werden.

Dank der 21-Megapixel-Bildverarbeitung kann ein größerer Bereich mit höherer Genauigkeit überprüft werden.

Eine Aufnahme mit 21 Millionen Pixel (5104 x 4092) kann innerhalb von nur 110 ms übertragen werden.

Es können winzige Defekte bzw. Detailfehler auf einem großen Messobjekt erkannt werden, was mit einer niedrigeren Kameraauflösung nur schwer zu realisieren ist.

Zuverlässige Erkennung von kleinen Defekten

Defekte in einem LCD-Pixel-Array können mit einer einzigen Kamera erkannt werden.

Zuverlässige Erkennung von kleinen Defekten

3D-QUALITÄTSKONTROLLE

3D erweitert die Prüfmöglichkeiten

Nun wird auch die 3D-Messung unter Verwendung von Höhendaten unterstützt, einschließlich Höhen-, Flächen- und Volumenmessung. Mit der Funktion “Höhenextraktion” lassen sich 3D-Daten in ein Graustufenbild umwandeln, auf dem die gewünschte Höhe hervorgehoben ist. Durch Anwendung eines vorhandenen Bildverarbeitungsalgorithmus auf ein derartiges Bild lassen sich nun Prüfungen durchführen, die mit einer Matrixkamera schwierig zu bewerkstelligen waren.

Herkömmliches Verfahren: Laser-Wegmesssensor + Matrixkamera
Herkömmliche Kamera + Wegmesssensor

Herkömmliche Kamera + Wegmesssensor

Die Höhen werden mit einem Laser-Wegmesssensor und die Breiten und Positionen mit einer Kamera geprüft. Dabei müssen bei jedem der beiden Geräte die Installationsbedingungen eingestellt werden und es erfolgt keine Synchronisation der Daten zwischen den beiden Geräten, was die Berechnung von Volumina und Querschnittsflächen erschwert.

3D-BILDVERARBEITUNG

LJ-V + CV-X480

3D-BILDVERARBEITUNG

Die gewünschten Prüfpunkte lassen sich flexibel einrichten, etwa Höhe, Breite, Position, Querschnittsfläche und Volumen. Zudem erfolgt eine Positionskorrektur des Messobjekts in Echtzeit.