Kamerasystem

Modellreihe CV-5000

Erkennung von Oberflächenmängeln

Die Geräte der Modellreihe CV-5000 sind mit modernsten Mängelerkennungsalgorithmen ausgerüstet, die zahlreiche der herkömmlicherweise mit Sichtprüfungen von Oberflächen verbundenen Instabilitäten ausräumen.

Schattenkorrektur in Echtzeit (Patent angemeldet)[ ERSTMALIG IN DIESER KLASSE ]

Isoliert Mängel, für eine Erkennung auf Hintergründen mit Schatten

Die Schattenkorrektur in Echtzeit isoliert Mängel, selbst wenn der Hintergrund Schatten oder ähnliche Helligkeitsabstufungen aufweist. Dieser Filter ermöglicht bisher unmögliche Prüfungen,indem er Schatten beseitigt, die sich auch mit den ausgefeiltesten Beleuchtungstechniken nicht entfernen ließen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schattenkorrekturfiltern, welche auf alle Bilder die gleiche Korrektur anwenden,passt sich diese Korrektur in Echtzeit an sich laufend ändernde Schatten an.

Ursprüngliches Bild

Original image

Wegen des uneinheitlichen Blendlichts auf den einzelnen Messobjekten sind die Prüfungen schwierig.

Herkömmliches Verfahren

Herkömmliches Verfahren (keine Schattenkorrektur in Echtzeit,Fleckenstabilitätsanzeige)

Bildbereiche mit Blendlicht werden
fälschlicherweise als Mängel erkannt.

Schattenkorrektur in Echtzeit

Schattenkorrektur in Echtzeit

Bildbereiche mit Schatten im Hintergrund werden ausgelöscht, so dass ausschließlich der Fremdkörper hervorgehoben wird. Selbst wenn das Blendlicht bei jedem neuen Bild eine unterschiedliche Form aufweist, wird zuverlässig nur der Fremdkörper erkannt.

Fleckenerkennungsfunktion [ DAS STÄRKSTE SEINER KLASSE ]

Vorstellung des neuesten Standards für Oberflächenprüfungen

Die Fleckenerkennungsfunktion sucht durch Vergleichen mit dem Farbton der Umgebung nach Kratzern und Flecken. Im Vergleich zur Binärverarbeitung ist dieser Modus robuster gegenüber schwankenden Bedingungen und eignet sich daher ideal für Oberflächenprüfungen an Fertigungslinien, an denen die Schwankungen zwischen den einzelnen Teilen sowie die Helligkeitsschwankungen bei herkömmlichen Verfahren Probleme bereiten. Die Defektverteilungsanzeige ermöglicht eine optimale Feineinstellung, da sie dem Benutzer auf einen Blick veranschaulicht, wie der Bildprozessor den Fehler sieht.

Ursprüngliches Bild

Original image

Partikel an der Seitenwand und am Boden eines Behälters

Herkömmliches Verfahren

Conventional method

Angesichts des fehlenden Kontrasts zwischen den Partikeln und den dunklen Bereichen innerhalb des Behälters wäre es mit herkömmlicher Binärverarbeitung nicht möglich,diese Partikel zu erkennen.

Fleckenerkennungsfunktion

Fleckenerkennungsfunktion

Die Fleckenerkennungsfunktion ignoriert dagegen die Farbtonunterschiede und ermöglicht so eine zuverlässige Erkennung der Partikel.

Trendkantenmängelerkennung (Patent angemeldet)[ ERSTMALIG IN DIESER KLASSE ]

Leistungsstarke Funktionen zum Erkennen von Mängeln und Fehlern auf Profilen

Diese Funktion extrahiert das Profil an der Kante eines Messobjekts und
erkennt anhand dieses Profils starke Abweichungen, wie etwas Grate oder Fehler. Diese Funktion erkennt nicht nur geometrische Formen, wie etwa Kreise und Geraden, sondern auch komplexe Konturen, wie etwa Ovale und Freiformkurven.

Erkennen von Graten und Fehlern in Kunststoffformteilen

Profilzeichnungsbild: Die Trendkantenfunktion erkennt das Profil des Messobjekts und
erzeugt automatisch die Linien des Referenzmodells (die grünen Linien auf dieser Abbildung), das aus Freiformkurven besteht.

Ursprüngliches Bild

Ursprüngliches Bild

Graterkennung

Graterkennung

Der Grat erzeugt einen Unterschied im Abstand zur Referenzlinie, so dass er durch die Trendkantenfunktion erkannt werden kann.

Fehlererkennung

Fehlererkennung

Die Trendkantenfunktion erkennt zuverlässig auch die kleinsten Scharten entlang des Profils, sprich: Mängel,die mit herkömmlichen Verfahren kaum oder gar nicht erkannt werden können.

Vorverarbeitungsfilter zur Bildverbesserung[ DIE UMFANGREICHSTEN UND LEISTUNGSSTÄRKSTEN IN DIESER KLASSE ]

Leistungsstarke Mängelextraktion mit KEYENCE-eigenen Algorithmen

Die Geräte der Modellreihe CV-5000 können mit 18 Vorverarbeitungsfiltern aufwarten, um normalerweise kaum sichtbare Mängel hervorzuheben. Der Benutzer kann innerhalb eines einzigen Fensters bis zu 13 Vorverarbeitungsfilter kombinieren.

Weichzeichnerfilter (Patent angemeldet)

Der Weichzeichnerfilter verringert feine Muster und Bildrauschen im Hintergrund. Die Stärke des Weichzeichnerfilters kann für die X- und die Y-Richtung separat angepasst werden. Dieser Filter kann für eine breite Palette von
Anwendungen eingesetzt werden,darunter auch für die Prüfung der Teileanzahl.

Erkennen von Fremdkörpern auf einem Streifenmuster


Ursprüngliches Bild

Ursprüngliches Bild

Angesichts des diagonalen Streifenmusters wäre es mit herkömmlichen Verfahren unmöglich,diese Prüfung durchzuführen.

Weichzeichnerfilter + Schattenkorrektur in Echtzeit

Weichzeichnerfilter + Schattenkorrektur in Echtzeit

Nach Entfernung des gestreiften Hintergrunds aus dem Bild werden ausschließlich die Fremdkörper
extrahiert.


Fleckenerkennung

Fleckenerkennung

Fremdkörper werden zuverlässig erkannt.

Kombination aus Unschärfe- und Schattenkorrektur

Durch Beseitigung von Störungen, die vom Oberflächenmuster verursacht werden, wird die Erkennung von Fremdmaterial mit diagonalen Streifen im Hintergrund ermöglicht.

  • Kunden-Center Bildverarbeitung

VISION KNOW HOW

  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Weitere Modellreihen unter Bildverarbeitungssysteme

Typen unter Bildverarbeitung / Vision Systeme / Identifikationslösungen

Bildverarbeitung / Vision Systeme / Identifikationslösungen