Objektive und Filter

Modellreihe CA-L

Telezentrisches Makroobjektiv mit variabler Vergrößerung und Unterstützung für 4/3"-Sensoren

Modellreihe CA‑LMHE

Auflösung im Vergleich

Für die mittlere und die periphere Auflösung werden jeweils 120 Linien erfasst, was bedeutet, dass dieses Objektiv das ganze Funktionsspektrum von 4/3"-Kameras mit 21 Megapixeln voll ausschöpfen kann. Damit gehört es auch zur ersten Wahl, wenn es um den Einsatz von telezentrischen Objektiven in Zeilenkameras geht.

21-Megapixel-Kamera + CA‑LMHE

Selbst kleinste Details werden sehr kontrastreich erfasst.

21-Megapixel-Kamera + CA‑LHE + Nahaufnahmering

Obwohl die Vergrößerung nahezu identisch ist, reicht die Auflösung wegen des Effekts des Nahaufnahmerings nicht aus, was bedeutet, dass es an Kontrast fehlt.

Technische Daten

Telezentrisches Makroobjektiv mit variabler Vergrößerung und Unterstützung für 4/3"-Bilder

Modell

CA-LMHE0510*1

CA-LMHE20*1

Optische Vergrößerung

×0,5 bis ×1,0

×2,0

MA (bei Referenzvergrößerung)

×0,5: 80,0 mm, ×1,0: 81,8 mm*2

80,6 mm*2

Kompatible Bildsensor-Größe

4/3" (ø23 mm)

Bildfeld

35,7 × 28,6 mm bis
17,8 × 14,3 mm
(bei Referenzvergrößerung)

8,9 × 7,1 mm
(bei Referenzvergrößerung)

Blendenzahlbereich (Apertur)

5.0 bis 32

5,0 bis 72

Auflösung

×0,5: 6,7 µm, ×1,0: 3,4 µm*3

1,7 µm*3

Auflösungsvermögen

Zentrum/Peripherie: 120 Linienpaare/mm

TV-Verzerrung

0,10%

Tiefenschärfe

×0,5: 5,12 mm, ×1,0: 1,28 mm*4

0,320 mm*5

Objektivanschluss

C‑Mount

Umgebungsbedingungen

Umgebungstemperatur

0 bis 50°C

Relative Luftfeuchtigkeit

35 bis 80% (keine Kondensation)

Gewicht

Circa 1,050 g

Circa 830 g

*1 Je nach Umgebungsbedingungen wie Einbaurichtung und Vibrationen im Umfeld kann es empfehlenswert sein, die Installation durch Gegenmaßnahmen zu verstärken, wie z. B. durch Fixierung des Objektivs. Weitere Informationen zu den Positionen zur Fixierung des Objektivs finden Sie in den Installationsbeispielen.
Die oben angegebenen Werte wurden anhand der optischen Sollwerte ermittelt. Die tatsächlichen Werte für die einzelnen Objektive unterscheiden sich je nach Montagegenauigkeit.
*2 MA bezeichnet den Abstand von der Spitze des Objektivs zum Prüfobjekt. Bei Änderung der Vergrößerung ändert sich auch dieser Abstand.
*3 Das kleinste auflösbare Merkmal, das bei Licht mit einer Wellenlänge von unter 550 nm erkannt werden kann.
*4 Die Tiefenschärfe ist ein theoretischer Wert und wurde mit einer Blendenzahl von 16 und einem Kreis der geringsten Unschärfe von 40 µm
berechnet. Er variiert je nach Blendenzahl.
*5 Die Tiefenschärfe ist ein theoretischer Wert und wurde mit einer Blendenzahl von 16 und einem Kreis der geringsten Unschärfe von 40 µm berechnet. Er variiert je nach Blendenzahl.

Abmessungen

  • Kunden-Center Bildverarbeitung

VISION KNOW HOW

  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Weitere Modellreihen unter Bildverarbeitungssysteme

Typen unter Bildverarbeitung / Vision Systeme / Identifikationslösungen

Bildverarbeitung / Vision Systeme / Identifikationslösungen