Deutschland

Anwendungsmodi

Mühelose Einstellung mithilfe der Anwendungsmodi

Drei Haupt-Anwendungsmodi

Der Messbereich wird durch die Auswahl eines Modus automatisch festgelegt.

Modus für Kantenkontrolle/Positionierung

Modus für Kantenkontrolle/Positionierung

Der Abstand zwischen dem Ende des Messbereichs und der Kante eines Messobjekts wird gemessen.

Modus für Außendurchmesser-/Breitenmessung

Modus für Außendurchmesser-/Breitenmessung

Der Außendurchmesser oder die Breite eines Messobjekts werden gemessen.

Modus für Innendurchmesser-/Spaltmessung

Modus für Innendurchmesser-/Spaltmessung

Der Innendurchmesser eines Messobjekts oder der Spalt zwischen Messobjekten werden gemessen.

Je nach Anwendung kann eine von fünf speziellen Anwendungsmodi ausgewählt werden.

Kantenerkennung bei transparenten Messobjekten

Die Kanten von transparenten Messobjekten wie zum Beispiel Glas weisen eine geringere Transparenz auf, wodurch sich die empfangene Lichtmenge verringert. Die Modellreihe IG erkennt Kanten, indem es eben diese Eigenschaft nutzt und automatisch die Messempfindlichkeit entsprechend ändert, um ein transparentes Messobjekt zu erkennen.

Kantenerkennung bei transparenten Messobjekten

Je nach Anwendung kann eine von fünf speziellen Anwendungsmodi ausgewählt werden