Deutschland

Sehr gutes Erkennungsleistung

Die Technologie der Modellreihe LR-Z ermöglicht die Erkennung verschiedenster Objekte.

1) UNIVERSAL CHANGE DETECTION (U.C.D.-FUNKTION)

FUNKTIONSWEISE DER U.C.D.-FUNKTION:

Durch gleichzeitiges Drücken und Halten von nur zwei Tasten (SET und UP) kann man den Sensor so einstellen, dass er alle Objekte erkennt, die vom Hintergrund abweichen. Dies ist durch die innovative U.C.D.-Funktion möglich, die Änderungen bei der Position und Intensität erkennt und so auf einfache Weise für eine zuverlässige und stabile Erkennung sorgt.

2) POSITIONSBASIERTE ERKENNUNG

FUNKTIONSWEISE DER POSITIONSBASIERTEN ERKENNUNG:

Die Modellreihe LR-Z ermöglicht es, durch eine abstandsbasierte Erkennung Objekte unabhängig von deren Form, Farbe oder Oberflächenbeschaffenheit zu erkennen. Dies ist problemlos ohne den Einsatz eines Reflektors möglich.

ZUSATZFUNKTIONEN

DYNAMIC STABILITY CONTROL

Die D.S.C.-Funktion berücksichtigt Änderungen des Hintergrunds, die durch Staub oder Vibration bedingt sein können und sorgt so für eine stabile Erkennung.

500 mm Erkennungsabstand

Erstmals eignet sich ein Sensor mit dieser Art von Technologie für Anwendungen mit einem Abstand von bis zu 500 mm.

AUTOMATISCHE INTENSITÄTSANPASSUNG

Dieser Sensor überwacht die Helligkeit und passt über eine spezielle Steuerungsfunktion seine Empfindlichkeit an, da das System die Vorzüge eines CMOS-Bildempfängers und einer Laserlichtquelle kombiniert. So ist unabhängig von Farbe oder Winkel eine stabile Erkennung der gewährleistet.