Netzwerk-Kommunikationseinheit

Modellreihe NU

Fernzugriff

Verbesserte Funktionalität durch Fernzugriff

Überwachung

Konventionelles Verfahren

Sensorerkennungsfehler sollten verhindert werden, bevor sie einen Produktionsstopp auslösen. Eine entsprechende Überwachung ist jedoch nur möglich, wenn jeder Sensor einzeln betrachtet wird.

->

Mit der Modellreihe NU

Über MMS, SPS oder Computer kann der Sensorstatus überwacht werden; so können Probleme erkannt werden, bevor es zu einem Fehler kommt.

Produktwechsel (Änderung des Einstellwerts)

Konventionelles Verfahren

Wenn in derselben Produktionsstraße mehrere Produkte hergestellt werden, müssen die Einstellungen bei einem Produktwechsel für jeden Sensor neu angepasst werden.

->

Mit der Modellreihe NU

Bei der Modellreihe NU können die Einstellungen extern über MMS, SPS oder Computer geändert werden. Auf diese Weise lässt sich die für einen Produktwechsel benötigte Zeit reduzieren, selbst wenn die Sensoreinstellungen häufig geändert werden müssen.

Backup/Wiederherstellung der Einstellungen

Konventionelles Verfahren

Bei der Auslieferung einer Maschine müssen die Einstellungsverfahren der Sensoren mitgeliefert werden. Das Zusammenstellen dieser Informationen kann zeitaufwändig sein.

->

Mit der Modellreihe NU

Beim Ausliefern einer Maschine lassen sich Backup-Einstellungen rasch auf MMS, SPS oder Computer speichern. Die Einstellungen lassen sich mühelos und schnell wiederherstellen.

Darstellung der Systemkonfiguration

Darstellung der Systemkonfiguration

FS-N10

FS-N10

Digitaler
Lichtleitersensor

LV-N10

LV-N10

Digitaler
Lasersensor

PS-N10

PS-N10

Digitaler
fotoelektrischer
Sensor

  • Auswahlleitfaden für Sensoren Sensor Basics Grundprinzipien und -funktionen
  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Sensoren