Digitaler Lasersensor

Modellreihe LV-N

LV-S63 Flächiger Lichtstrahl / Retro-reflektierender Typ

Hochpräzise Erkennung und mühelose Montage

Erkennung von transparenten Objekten bei großem Messabstand

Damit der Sensor genügend reflektiertes Licht aufnehmen kann, wurde die Aufnahmefläche entsprechend vergrößert (circa 32 x 15 mm). Dies gewährleistet die stabile Erkennung von transparenten Objekten.

Bei Verwendung eines Montagewinkels (Zubehör)

Bei Verwendung eines Montagewinkels (Zubehör)

Besonderheiten des LV-S62/S63 gegenüber herkömmlichen Sensoren bei der Erkennung transparenter Objekte

Besondere Form des Lichtstrahls

Ein flächiger Lichtstrahl eignet sich hervorragend zur Erkennung von Produktlücken.

Im Vergleich zu den Sensortypen mit kleinem Lichtpunkt ist der Typ mit flächigem Lichtstrahl wesentlich weniger anfällig gegenüber Vibrationen und Temperaturänderungen, da es bei diesem Typ zu einer wesentlich geringeren Beeinträchtigung durch Lichtmengenschwankungen selbst bei einem spiegelnden Objekt kommt. Es werden zudem Spiegel (R-6L, R-9) mit einer geringeren Lichtmengenschwankung verwendet. Beim LV-S63 wird außerdem ein größerer Lichtstrahl (8x12mm)verwendet, um höhere Stabilität zu erzielen.

Flächige Lichtstrahlen

Kleiner Lichtpunkt

Kleiner Lichtpunkt

Starke Lichtmengenschwankungen bei Positionsverschiebungen

Flächiger Lichtstrahl

Flächiger Lichtstrahl

Geringe Lichtmengenschwankungen, selbst bei Positionsverschiebungen

Besonderer Laserstrahl

Die Treiberschaltung mit Hochfrequenzüberlagerung unterdrückt die bei transparenten Objekten typischerweise auftretenden Lichtmengenschwankungen.

Aufgrund der Lasereigenschaften wirken sich bereits geringste – im Mikrometerbereich liegende – Änderungen der Glasdicke auf die Lichtmenge aus, die das transparente Objekt durchlässt. (Auch eine geringfügige – im Mikrometerbereich liegende – Änderung der Neigung beeinträchtigt die vom transparenten Objekt durchgelassene Lichtmenge.) LV-S62 und LV-S63 sind mit einer neu entwickelten Treiberschaltung für den Laser ausgestattet, welche die Sensoren gegenüber derartigen Neigungsänderungen unanfällig macht.

Treiberschaltung mit Hochfrequenzüberlagerung

Treiberschaltung mit Hochfrequenzüberlagerung

Während die meisten Laser mit nur einer Wellenlänge arbeiten, verwendet der Sensor LV-S62/S63 eine Hochfrequenzüberlagerung, um mehrere Wellenlängen zu erzeugen. Dadurch lassen sich Lichtmengenschwankungen, die vor allem bei transparenten Objekten auftreten, vermeiden.

Besonderer Messverstärker: Weltweit erste ZERO-DATUM-Funktion

Weltweit erste ZERO-DATUM-Funktion

Der Messverstärker unterdrückt Lichtmengenschwankungen.

Die “ZERO-DATUM*”-Funktion überwacht laufend die empfangene Lichtmenge, wenn kein transparentes Objekt vorhanden ist, und hält den angezeigten Wert auf 0 (Unterdrückung der Lichtmengenschwankungen). Wenn ein transparentes Objekt in den Erkennungsbereich gelangt, zeigt die Funktion den Unterschied an. Damit ist es für die Messverstärkereinheit einfach, ständig transparente Objekte zu erkennen. (Patent angemeldet)

Technische Daten

Modell

LV-S61

LV-S62

LV-S63

Typ

Kleiner Punkt

Linie oder Lichtpunkt

Transparente Objekte über Langstrecken

FDA (CDRH) Part 1040.10

Lasereinrichtung der Klasse 1

IEC 60825-1

Lichtquelle

Sichtbarer roter Halbleiter-Laser, Wellenlänge: 655 nm

Sichtbarer roter Halbleiter-Laser, Wellenlänge: 660 nm

Erkennungsentfernung

MEGA

2,5 m

12 m (6 m)*1

35 m

ULTRA

2 m

10 m (5 m)*1

30 m

SUPER

1,5 m

8 m (3,5 m)*1

25 m

TURBO

1 m

5 m (2 m)*1

15 m

FINE

0,75 m

2,5 m (0,7 m)*1

8 m

HSP

0,5 m

-

Umgebungsbeständigkeit

Umgebungstemperatur

-10 bis +50 °C (Kein Gefrieren)

Material

Gehäuse

Glasfaserverstärktes Plastik

Linsenabdeckung

Acryl

Reflektierender Spiegel

Polykarbonat, Acryl

Gewicht

Circa 70 g

Circa 65 g

Circa 110 g

*1 Nummern in Klammern sind die Erkennungsdistanz für den kleinen Lichtpunkt.

Abmessungen

  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Sensoren