Digitale Lichtleitersensoren

Modellreihe FS-V30

Feineinstellung/externe Einstellung

Nützliche Funktionen für zahlreiche unterschiedliche Anwendungen

%Tuning

Die Empfindlichkeit kann mit einem einzigen Tastendruck eingestellt werden. Wenn die Lichtintensitätswerte auf Grund von Staub oder falscher Ausrichtung schwanken, kann die Empfindlichkeit um einen festen Prozentsatz eingestellt werden. (+/-99%)

%Tuning

Verschiebefunktion

Verschiebefunktion

Stellen Sie die aktuell empfangene Lichtintensität auf "0". Sie können zum Beispiel die empfangene Lichtintensität von einem Reflexionssensor auf Null stellen, so dass der Hintergrund “0” anzeigt. Diese Funktion ist besonders effektiv, wenn zwischen der empfangenen Lichtintensität verschiedener Messobjekte nur geringe Unterschiede bestehen.

Anzeigeskalierung

Anzeigeskalierung

Die Lichtintensität kann am Display eingestellt werden. Auf diese Weise kann jeder Verstärker denselben Wert für dasselbe Messobjekt anzeigen. (Nur bei Modellen mit 1 Ausgang)

Stoppeingang für Lichtleiterübertragung

Wird der externe Eingang aktiviert, so wird die LEDLichtaussendung an der Haupteinheit und an allen angeschlossenen Untereinheiten gestoppt.

[Anwendungsbeispiel]
•Fehlerunterdrückung beim Maschinenstart
•Unterdrückung von Interferenzenmit anderen Sensoren

Externe Feineinstellung

Die Empfindlichkeit kann auch über eine SPS extern eingestellt werden. Der externe Eingang funktioniert wie die SET-Taste.

Verhindern von Betriebsfehlern

Verhindern von Betriebsfehlern

Passwortsperre

Dank der Passwortsperre können nur autorisierte Bediener die Einstellungen im FS-V30 ändern. Da mehrere Passwort-Ebenen verfügbar und auswählbar sind, können Betriebsfehler zuverlässig verhindert werden.

Auf den Kopf gestellte Anzeige

Auf den Kopf gestellte Anzeige

Abhängig von der Befestigungsrichtung kann es manchmal notwendig sein, die Anzeige auf den Kopf zu stellen. Die digitale Anzeige am FS-V30 kann problemlos auf den Kopf gestellt werden und erleichtert dadurch die Lesbarkeit.

Stromspar

Stromspar

Stromsparfunktion

Niedrigster Energieverbrauch seiner Klasse dank dem MEGA FALCON Chip.
Die Anzeige kann zur Verringerung des Stromverbrauchs abgeschaltet werden.

S-APC Modus + 4-Elemente LED

S-APC Modus + 4-Elemente LED

Die ultimative Lösung für langfristige stabile Erkennung.

Die wählbare S-APC-Funktion sorgt für einen stets konstanten Lichtpegel. Die vier Elemente LED verhindert eine zeitlich bedingte Verschlechterung der Leuchtdioden. Gemeinsam garantieren diese Funktionen einen langen, wartungsfreien Betrieb der Modellreihe FS-V30.

Kantenprüfmodus

Kantenprüfmodus

Keine Beeinträchtigung durch Schmutz oder Temperaturschwankungen.

In diesem Modus werden geringfügige Schwankungen der Lichtintensität, die durch Schmutz oder Temperaturveränderungen verursacht werden, ignoriert, so dass nur die Messobjekte erkannt werden. Geringste Unterschiede in der Lichtintensität können ohne Nachjustierung der Empfindlichkeit zuverlässig erkannt werden.

Sättigungsverhinderung

Sättigungsverhinderung

Dämpfungsfunktion

Wenn Lichtleitergeräte sehr nahe an einem stark reflektierenden Hintergrund befestigt werden müssen, kann es zu einer Sättigung des Verstärkers kommen. Die wählbare Dämpfungsfunktion ermöglicht die Einstellung der Übertragungsintensität, wodurch der FS-V30 sehr nahe (aktiviert) oder in großer Entfernung (deaktiviert) montiert werden kann.

Flächenausgang

Flächenausgang

Hintergrundrauschen ignorieren.

Legen Sie einen oberen und einen unteren Erkennungsgrenzwert fest. Der FS-V30 sendet ein Ausgangssignal, wenn das empfangene Signal zwischen den festgelegten Grenzwerten liegt.

Vollautomatische Kalibrierung

Vollautomatische Kalibrierung

Messobjekte müssen nicht gestoppt werden

Bei der Erkennung herabfallender oder winziger Messobjekte ist es sehr schwierig, die Empfindlichkeit manueller Lichtleitersensoren richtig einzustellen. Eine vollautomatische Kalibrierung bieten nur digitale Sensoren. Die geeignete Empfindlichkeit wird eingestellt, indem das Messobjekt durch den Erfassungsbereich geführt und gleichzeitig die SET-Taste gedrückt wird.

Maximale Empfindlichkeitseinstellung

Maximale Empfindlichkeitseinstellung

Hintergründe ignorieren

Die Empfindlichkeit des FS-V30 kann auf den maximalen Wert eingestellt werden, um Hintergrundflächen zu ignorieren. Dadurch können auch Messobjekte mittels Unterdrückung des durch Staub verursachten Störungseinflusses stabil erkannt werden.

SUCHE NACH LICHTLEITERSENSOREN

  • SUCHE NACH LICHTLEITERSENSOREN
  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Sensoren