Lichtleiterverstärker mit 1-Draht-Anschluss

Modellreihe FS-V10

Automatische und manuelle Kalibrierung

Ein einziges Gerät für alle Anwendungen

Dual-Monitoringsystem

Dual-Monitoringsystem

Die Modellreihe FS-V10 besitzt sowohl eine LED-Anzeige, welche die empfangene Lichtintensität auf numerische Weise darstellt, als auch einen LED-Balken, der die Erkennungsstabilität (Lichtintensitätsdifferenz) anzeigt. Mit Hilfe der numerischen LED-Anzeige ist es möglich, die optische Achse auszurichten und die Betriebsbedingungen während der Sensormontage anzuzeigen. Der LED-Balken zeigt die Erkennungsstabilität während des Betriebs an.

Die digitale LED-Anzeige stellt eine wertvolle Hilfe bei der Ausrichtung der optischen Achse dar.

Automatische und manuelle Kalibrierung

Zusätzlich zur herkömmlichen AUTO SET-Taste besitzt die Modellreihe FS-V10 eine manuelle Kalibriertaste für die Feineinstellung des Geräts. Nach einer Schnellkalibrierung durch Drücken der AUTO SET-Taste kann bereits mit der Erkennung begonnen werden. Feineinstellungen werden danach mit Hilfe der Taste Manual durchgeführt. Auch wenn nur die automatische Kalibrierung oder nur die manuelle Kalibrierung durchgeführt wird, lässt sich eine ausreichende Erkennung erzielen. Selbst unerfahrene Personen können dadurch sehr präzise Einstellungen durchführen.

Von extrem hoher Präzision bis zur ultrastarken Leistung: Ein einziges Gerät für alle Anwendungen
Die Modellreihe FS-V10 bietet drei Erkennungsebenen und eignet sich somit f¥r die unterschiedlichsten Anwendungen.

Die Modellreihe FS-V10 kann mit Hilfe einer Lichtschranken-Lichtleitereinheit für die hochpräzise Erkennung von Draht mit einem Durchmesser von nur 0,01 mm verwendet werden. Des weiteren ist sie für ungünstige Betriebsumgebungen mit Öl oder Staub geeignet. Da die Modellreihe FS-V10 für nahezu alle Anwendungen geeignet ist, fällt die Auswahl des richtigen Sensors sehr leicht.

Anzeige der Lichtmenge am numerischen LED-Monitor

Auf einen Blick: Anzeige der Lichtmenge am numerischen LED-Monitor

Die numerische LED-Anzeige zeigt die Lichtmenge am Empfänger stufenlos zwischen 0 und 4095 an. Damit können Staubansammlungen am Sensor erkannt und die optische Achse optimal eingestellt werden. Darüber hinaus wird durch die Überprüfung der Lichtmengenänderung mit Hilfe der numerischen Anzeige ein optimaler Einstellwert garantiert, was die Zuverlässigkeit der Erkennung verbessert.

Durch den LED-Balken können instabile Betriebsbedingungen mit einem Blick erfasst werden.

Der LED-Balken zeigt die Erkennungsstabilität an sieben Leuchtdioden an. Im Gegensatz zu einer numerischen Anzeige ist es durch den LED-Balken leicht erkennbar, wann Wartungsarbeiten durchgeführt werden müssen.

SUCHE NACH LICHTLEITERSENSOREN

  • SUCHE NACH LICHTLEITERSENSOREN
  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Sensoren