Sicherheitslichtvorhang

Modellreihe SL-V

Sprache auswählen

Modell

SL-V23F

SL-V31F

SL-V39F

SL-V47F

SL-V55F

SL-V63F

SL-V71F

Auflösungsvermögen

ø14 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

10 mm/ø4 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 7,0 m

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

9,1*1

10,2*1

11,3*1

12.4*1

13,5*1

14.6*1

15,7*1

AUS→EIN

49,1*1

50.2*1

51,3*1

52.4*1

53,5*1

54,6*1

55.7*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN61000-6-2, EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

83*6

93*6

103*6

112*6

121*6

129*6

136*6

Empfänger

78*6

80*6

82*6

85*6

87*6

89*6

92*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

80*6

90*6

99*6

107*6

115*6

122*6

129*6

Empfänger

74*6

75*6

77*6

78*6

80*6

82*6

83*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

200 g

270 g

330 g

390 g

450 g

510 g

570 g

Empfänger

205 g

275 g

345 g

405 g

465 g

525 g

585 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-V79F

SL-V87F

SL-V95F

SL-V103F

SL-V111F

SL-V119F

SL-V127F

Auflösungsvermögen

ø14 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

10 mm/ø4 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 7,0 m

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

16.8*1

17.9*1

19*1

20.1*1

21.2*1

22.3*1

23.4*1

AUS→EIN

56.8*1

57.9*1

59*1

60.1*1

61.2*1

62.3*1

63,4*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

142*6

148*6

154*6

159*6

163*6

166*6

169*6

Empfänger

94*6

97*6

99*6

101*6

104*6

106*6

109*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

135*6

140*6

145*6

149*6

152*6

156*6

158*6

Empfänger

85*6

87*6

88*6

90*6

92*6

93*6

95*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

620 g

670 g

720 g

760 g

810 g

850 g

890 g

Empfänger

635 g

685 g

735 g

775 g

815 g

855 g

895 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-V23FM

SL-V31FM

SL-V39FM

SL-V47FM

SL-V55FM

SL-V63FM

SL-V71FM

Auflösungsvermögen

ø14 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

10 mm/ø4 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 7,0 m

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

9,1*1

10,2*1

11,3*1

12.4*1

13,5*1

14.6*1

15,7*1

AUS→EIN

49,1*1

50.2*1

51,3*1

52.4*1

53,5*1

54,6*1

55.7*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

83*6

93*6

103*6

112*6

121*6

129*6

136*6

Empfänger

78*6

80*6

82*6

85*6

87*6

89*6

92*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

80*6

90*6

99*6

107*6

115*6

122*6

129*6

Empfänger

74*6

75*6

77*6

78*6

80*6

82*6

83*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65/67 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

670 g

830 g

990 g

1150 g

1300 g

1460 g

1610 g

Empfänger

680 g

840 g

1000 g

1160 g

1320 g

1470 g

1630 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-V79FM

SL-V87FM

SL-V95FM

SL-V103FM

SL-V111FM

SL-V119FM

SL-V127FM

Auflösungsvermögen

ø14 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

10 mm/ø4 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 7,0 m

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

16.8*1

17.9*1

19*1

20.1*1

21.2*1

22.3*1

23.4*1

AUS→EIN

56.8*1

57.9*1

59*1

60.1*1

61.2*1

62.3*1

63,4*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

142*6

148*6

154*6

159*6

163*6

166*6

169*6

Empfänger

94*6

97*6

99*6

101*6

104*6

106*6

109*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

135*6

140*6

145*6

149*6

152*6

156*6

158*6

Empfänger

85*6

87*6

88*6

90*6

92*6

93*6

95*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65/67 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

1760 g

1900 g

2050 g

2190 g

2330 g

2470 g

2590 g

Empfänger

1770 g

1910 g

2060 g

2200 g

2460 g

2600 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-V08H

SL-V12H

SL-V16H

SL-V20H

SL-V24H

SL-V28H

SL-V32H

SL-V36H

Auflösungsvermögen

ø25 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

20 mm/ø5 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 9,0 m (Erkennungshöhe von maximal 1260 mm )
0,1 m bis 7,0 m (Erkennungshöhe von mindestens 1400 mm )

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

7*1

7.6*1

8,1*1

8,7*1

9,2*1

9,8*1

10.3*1

10,9*1

AUS→EIN

47*1

47.6*1

48.1*1

48,7*1

49,2*1

49.8*1

50,3*1

50,9*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

56*6

63*6

69*6

75*6

81*6

87*6

93*6

98*6

Empfänger

70*6

72*6

74*6

77*6

79*6

80*6

82*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

52*6

58*6

64*6

70*6

76*6

81*6

86*6

91*6

Empfänger

65*6

66*6

67*6

68*6

69*6

70*6

71*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

150 g

200 g

250 g

300 g

350 g

400 g

450 g

500 g

Empfänger

155 g

205 g

265 g

315 g

365 g

415 g

465 g

515 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-V40H

SL-V44H

SL-V48H

SL-V52H

SL-V56H

SL-V60H

SL-V64H

Auflösungsvermögen

ø25 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

20 mm/ø5 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 9,0 m (Erkennungshöhe von maximal 1260 mm )
0,1 m bis 7,0 m (Erkennungshöhe von mindestens 1400 mm )

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

11.4*1

12*1

12.5*1

13,1*1

13,6*1

14.2*1

14,7*1

AUS→EIN

51,4*1

52*1

52,5*1

53,1*1

53.6*1

54.2*1

54.7*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

103*6

108*6

113*6

117*6

122*6

126*6

130*6

Empfänger

84*6

85*6

87*6

88*6

90*6

91*6

93*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

96*6

100*6

104*6

109*6

112*6

116*6

120*6

Empfänger

72*6

73*6

74*6

75*6

76*6

77*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

550 g

600 g

650 g

700 g

750 g

800 g

860 g

Empfänger

575 g

625 g

675 g

725 g

775 g

835 g

885 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-V72H

SL-V80H

SL-V88H

SL-V96H

SL-V104H

SL-V112H

SL-V120H

Auflösungsvermögen

ø25 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

20 mm/ø5 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 9,0 m (Erkennungshöhe von maximal 1260 mm )
0,1 m bis 7,0 m (Erkennungshöhe von mindestens 1400 mm )

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

15.8*1

16.9*1

18*1

19.1*1

20.2*1

21.3*1

22.4*1

AUS→EIN

55,8*1

56,9*1

58*1

59.1*1

60.2*1

61.3*1

62,4*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

137*6

144*6

149*6

154*6

159*6

162*6

165*6

Empfänger

96*6

98*6

101*6

104*6

107*6

109*6

112*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

126*6

132*6

136*6

140*6

143*6

146*6

147*6

Empfänger

78*6

80*6

81*6

83*6

84*6

86*6

87*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

960 g

1060 g

1160 g

1260 g

1360 g

1460 g

1570 g

Empfänger

985 g

1095 g

1195 g

1295 g

1405 g

1505 g

1615 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-V12HM

SL-V16HM

SL-V20HM

SL-V24HM

SL-V28HM

SL-V32HM

SL-V36HM

SL-V40HM

SL-V44HM

Auflösungsvermögen

ø25 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

20 mm/ø5 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 9,0 m (Erkennungshöhe von maximal 1260 mm )
0,1 m bis 7,0 m (Erkennungshöhe von mindestens 1400 mm )

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

7.6*1

8,1*1

8,7*1

9,2*1

9,8*1

10.3*1

10,9*1

11.4*1

12*1

AUS→EIN

47.6*1

48.1*1

48,7*1

49,2*1

49.8*1

50,3*1

50,9*1

51,4*1

52*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

63*6

69*6

75*6

81*6

87*6

93*6

98*6

103*6

108*6

Empfänger

72*6

74*6

77*6

79*6

80*6

82*6

84*6

85*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

58*6

64*6

70*6

76*6

81*6

86*6

91*6

96*6

100*6

Empfänger

66*6

67*6

68*6

69*6

70*6

71*6

72*6

73*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65/67 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

670 g

810 g

960 g

1110 g

1250 g

1400 g

1540 g

1690 g

1830 g

Empfänger

680 g

830 g

970 g

1120 g

1270 g

1410 g

1560 g

1710 g

1850 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-V48HM

SL-V52HM

SL-V56HM

SL-V60HM

SL-V64HM

SL-V72HM

SL-V80HM

SL-V88HM

SL-V96HM

Auflösungsvermögen

ø25 mm

Abstand der Strahlachsen / Strahlachsendurchmesser

20 mm/ø5 mm

Effektiver Öffnungswinkel

Max. ±2,5° (Wenn der Betriebsabstand mindestens 3 m beträgt.)

Arbeitsabstand

0,1 m bis 9,0 m (Erkennungshöhe von maximal 1260 mm )
0,1 m bis 7,0 m (Erkennungshöhe von mindestens 1400 mm )

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

12.5*1

13,1*1

13,6*1

14.2*1

14,7*1

15.8*1

16.9*1

18*1

19.1*1

AUS→EIN

52,5*1

53,1*1

53.6*1

54.2*1

54.7*1

55,8*1

56,9*1

58*1

59.1*1

Lichtquelle

Infrarot-LED (850 nm)

Betriebsart

Schaltet sich ein, wenn alle Lichtstrahlen auf die Empfänger auftreffen (außer bei Verwendung der Ausblendungsfunktion)

OSSD-Ausgang

Ausgangsstrahlung

je 2 Ausgänge für PNP und NPN. Kann mithilfe des Anschlusskabels geändert werden.

Maximaler Laststrom

500 mA*2

Restspannung (bei EIN)

max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 7 m )

Leckstrom

max. 100 μA*3

max. kapazitive Last

2,2 μF (mit einem Ladewiderstand von 100 Ω)

Lastimpedanz der Verkabelung

max. 2,5 Ω*4

Nicht-sicherheitsrelevanter Ausgang

AUX

Ausgang mit automatischer PNP-/NPN-Umschaltfunktion, max. 50 mA

Interlock-Reset-fähiger Ausgang

Alarmausgang

Ausgang für Frei/Blockiert-Signal

Ausgang für Statusinformationen 1, 2

Ausgang Muting-Lampe

Glühlampe (24 VDC, 1 bis 7 W) oder LED-Lampe (Laststrom: 10 bis 300 mA)*5 zum Anschließen geeignet

Eingang

EDM-Eingang

Kurzschlussstrom 10 mA

Warten-Eingang

Kurzschlussstrom 2,5 mA

Rückstellungseingang

Muting-Eingang 1, 2

Übersteuerungseingang

Schutzschaltungen

Verpolungsschutz, Kurzschlussschutz für jeden Ausgang, Überstromschutz für jeden Ausgang

Gültige Normen

EMV

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1

EMV

EN55011 Class A, FCC Part15B Class A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type 4 ESPE)
IEC61496-2, UL61496-2, prEN61496-2 (Type 4 AOPD)
IEC61508 (SIL3), EN61508 (SIL3), IEC62061 (SIL3), EN ISO13849-1: 2015 (Category 4, PLe)
UL508
UL1998

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC +10%, –20% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch (mA)

Wenn Mittenanzeige EIN ist

Sender

113*6

117*6

122*6

126*6

130*6

137*6

144*6

149*6

154*6

Empfänger

87*6

88*6

90*6

91*6

93*6

96*6

98*6

101*6

104*6

Wenn Mittenanzeige AUS ist

Sender

104*6

109*6

112*6

116*6

120*6

126*6

132*6

136*6

140*6

Empfänger

74*6

75*6

76*6

77*6

78*6

80*6

81*6

83*6

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP65/67 (IEC60529)

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Lagertemperatur

-25 bis +60℃ (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchtigkeit

15 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH

Umgebungsbeleuchtung

Glühlampe: max. 5000 Lux, Sonnenlicht: max. 20.000 Lux

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Gehäuse des Hauptgeräts

Aluminium

Oberes Gehäuse / Unteres Gehäuse

Zinkdruckguss

Frontplatte

Polycarbonat, SUS304

Gewicht

Sender

1980 g

2130 g

2270 g

2420 g

2560 g

2850 g

3140 g

3440 g

3730 g

Empfänger

2000 g

2150 g

2290 g

2440 g

2590 g

2880 g

3170 g

3470 g

3760 g

*1 Wenn Sie die SL-V-Einheiten in Reihe schalten, ist die Ansprechzeit (von EIN auf AUS) gleich der Summe der Ansprechzeiten sämtlicher einzelnen SL-V-Einheiten, wohingegen die Ansprechzeit (von AUS auf EIN) gleich wie bei einer einzelnen SL-V-Einheit ist. Beispiel: Wenn Sie SL-V32H (32 Strahlachsen), SL-V24H (24 Strahlachsen) und SL-V12L (12 Strahlachsen) in Reihe schalten, beträgt die Ansprechzeit der einzelnen Einheiten 10,3 ms bzw. 9,2 ms bzw. 7,6 ms, so dass sich als Summe der Ansprechzeiten (von EIN auf AUS) ergibt: 10,3 ms + 9,2 ms + 7,6 ms = 27,1 ms.
*2 Bei einer Umgebungstemperatur zwischen 45 und 55°C (113,0 bis 131,0°F) , sollten 300 mA nicht überschritten werden.
*3 Gilt für Situationen, in denen die Stromzufuhr aus oder getrennt ist.
*4 Der Verkabelungswiderstand zwischen dem OSSD-Ausgang und dem angeschlossenen Gerät (ohne den Widerstand des Kabels) darf nur 2,5 W oder weniger betragen, um den Betrieb sicherstellen zu können. Falls Sie den NPN-Ausgang mit einem 15 m langen oder einem längeren Kabel verwenden und die Ladeversorgungsspannungsaufnahme 200 mA oder mehr beträgt, muss der Kabelwiderstand 1,0 W oder weniger sein.
*5 Bei Verwendung unter Umgebungstemperaturen zwischen 45 und 55°C (113.0 to 131.0°F), müssen Sie Glühlampen einsetzen (24 VDC, 1 bis 3 W) oder LED-Lampen (Laststrom: 10 bis 100 mA).
*6 Der Stromverbrauch des Senders erhöht sich um 10 mA und der Stromverbrauch des Empfängers verringert sich um 10 mA, wenn der AUX-Ausgang (rote Ader am Sender) und der EDM-Eingang (rote Ader am Empfänger) zusammengeschaltet sind und die folgende zusätzliche Bedingung erfüllt ist. (Der Gesamtverbrauch von Sender und Empfänger bleibt gleich.) • Bei Verwendung des PNP-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im AUS-Zustand bleibt. • Bei Verwendung des NPN-Ausgangskabels lautet die Bedingung, dass OSSD im EIN-Zustand verbleibt.

Modell

SL-T11R

Kombinierter Lichtvorhang

Modellreihe SL-V

Ausgang

FSD1、2

230 VAC, 4 A 30 VDC, 2 A (Lastwiderstand)/230 VAC, 2 A (COSø=0,3) (Induktive Belastung)/30 VDC, 1 A (COSø=0,3) (Induktive Belastung)

Lebensdauer

Mechanische Lebensdauer: 10 Mio. Zyklen oder mehr/Elektrische Lebensdauer: 0,1 Mio. Zyklen oder mehr

Ansprechzeit (ms)

EIN→AUS

+6 ms

AUS→EIN

+15ms

Gültige Normen

EMV

EMS

UL61496-1, IEC61496-1, EN61496-1

EMV

FCC Part15B Klasse A, ICES-003 Klasse A, EN55011 Klasse A

Sicherheit

UL61496-1, IEC61496-1, EN61496-1 (Typ 4 ESPE), EN ISO13849-1: 2015 (Kategorie 4, PLe), UL508, EN50178

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC ±10% (Welligkeit P-P 10% oder weniger)

Stromverbrauch

100 mA oder weniger (bei 24V DC, nur SL-T11R)

Umgebungsbeständigkeit

Gehäuseschutzart

IP20 (IEC60529) Einsatz innerhalb der Schalttafel mit IP54 oder mehr

Verschmutzungsgrad

2

Überspannungskategorie

III (Relaislast)

Lagertemperatur

–25 bis +65°C, kein Vereisen

Umgebungstemperatur

-10 bis +55°C, kein Vereisen

Luftfeuchtigkeit bei Lagerung

15 bis 95% RH, keine Kondensation

Luftfeuchtigkeit im Betrieb

15 bis 85% RH, keine Kondensation

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (rund 10 g), 16 ms Impuls in X-, Y-, Z- Richtung, 1000 mal je Achse

Material

Polycarbonat

Gewicht

Circa 330 g

Modell

SL-U2

System

Umschalttyp

Eingangsspannung

100 bis 240 VAC 10% (50/60 Hz)

Welligkeit/Störspannung

240 mV p-p oder weniger

Ausgangskapazität

1.8A

Versorgungsspannung-sunterbrechung

max. 10 ms

Gültige Normen

EMV

EN61000-6-2, EN55011 Klasse A, FCC Absatz 15 Klasse A

Sicherheit

EN60950-1 , EN50178, UL60950-1, UL 508

Nennwerte

Stromspannung

24 VDC ±10% Klasse 2

Stromverbrauch

135VA

Umgebungsbeständigkeit

Verschmutzungsgrad

2

Überspannungskategorie

II

Umgebungstemperatur

-10 bis 55°C , kein Vereisen

Luftfeuchtigkeit im Betrieb

35 bis 85 % r.F. (keine Kondensation)

Vibrationen

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude, je 20 Schwingungen in X-, Y- und Z-Richtung

Erschütterungsresistenz

100 m/s2 (ca. 10 g), je 1000 Wiederholungen in Richtung X, Y und Z

Stehspannung

AC 1500 V, 1 min. (zwischen allen externen Klemmen und Gehäuse)

Isolierwert

Mindestens 50 MΩ (500 VDC megger, zwischen allen externen Klemmen und Gehäuse)

Gewicht

Circa 240 g

  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Weitere Modellreihen unter Sicherheitslichtvorhang

Sicherheit