Sicherheits-LaserscannerModellreihe SZ-V

SZ-V32N

Multi-Funktion und Netzwerktyp, Standard

TECHNISCHE DATEN

Sprache auswählen

Modell

SZ-V32N

Typ

Multi-Funktion und Netzwerktyp

Detektionsvermögen

Kleinste erkennbare Objektgröße

Durchmesser: 20, 30, 40, 50, 70, 150 mm (je nach Einstellung);
Reflexionsgrad: mind. 1,8%, Geschwindigkeit: max. 1,6 m/s*1

Erkennbarer Winkel

190° (-5° bis 185°)

Ansprechzeit
(von EIN auf
AUS)

Standardmodus

Abtastrate A

160 ms (2 Abtastungen) bis 1280 ms (16 Abtastungen)*2*3

Abtastrate B

168 ms (2 Abtastungen) bis 1344 ms (16 Abtastungen)*2*3

Abtastrate C

176 ms (2 Abtastungen) bis 1408 ms (16 Abtastungen)*2*3

Hochgeschwindigkeitsmodus

Abtastrate A

80 ms (2 Abtastungen) bis 640 ms (16 Abtastungen)*2*3

Abtastrate B

84 ms (2 Abtastungen) bis 672 ms (16 Abtastungen)*2*3

Abtastrate C

88 ms (2 Abtastungen) bis 704 ms (16 Abtastungen)*2*3

Ansprechzeit (von AUS auf EIN)

Ansprechzeit von EIN auf AUS + 150 ms

Schutzzone

Kleinste erkennbare Objektgröße: 70/150 mm

Standardmodus: 8,4 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 5,7 m

Kleinste erkennbare Objektgröße: 50 mm

Standardmodus: 5,6 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 3,8 m

Kleinste erkennbare Objektgröße: 40 mm

Standardmodus: 4,3 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 2,9 m

Kleinste erkennbare Objektgröße: 30 mm

Standardmodus: 2,9 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 2,0 m

Kleinste erkennbare Objektgröße: 20 mm

Standardmodus: 1,6 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 1,1 m

Warnzone

Kleinste erkennbare Objektgröße: 70/150 mm

Standardmodus: 26 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 23 m*4

Kleinste erkennbare Objektgröße: 50 mm

Standardmodus: 25 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 21 m*4

Kleinste erkennbare Objektgröße: 40 mm

Standardmodus: 24 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 20 m*4

Kleinste erkennbare Objektgröße: 30 mm

Standardmodus: 23 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 18 m*4

Kleinste erkennbare Objektgröße: 20 mm

Standardmodus: 21 m / Hochgeschwindigkeitsmodus: 15 m*4

Zusätzlicher Sicherheitsabstand

100 mm*5

Maximaler Erkennungsabstand

60 m*6

Max. Anzahl der Bänke

Max. 32 Bänke

Mehrere Scanner

Max. 3

Kamera

-*7

Display

2,2 Zoll QVGA-Farb-LCD

Lichtquelle

Typ, Wellenlänge

Infrarot-Laserdiode, 905 nm

Laserklasse

IEC

Klasse 1 IEC/EN 60825-1

FDA

Klasse 1 FDA 21 CFR 1040.10, 1040.11 (Laser Notice No. 50)*8

JIS

Klasse 1 JIS C6802

OSSD-Ausgang

Ausgangstyp

PNP- oder NPN-Transistorausgang (Einstellung mit SZ-V Configurator konfigurierbar)

Anzahl der Ausgänge

2 Ausgänge

Max. Laststrom

500 mA*9

Restspannung

Max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 5 m)

Spannung im AUS-Zustand

Max. 2,0 V (bei einer Kabellänge von 5 m)

Leckstrom

Max. 1 mA*10

Max. kapazitive Last

2,2 µF (mit einem Lastwiderstand von 100 Ω)

Verkabelungs-Lastwiderstand

Max. 2,5 Ω

Eingang
(sicherheitsbezogen)

PNP

EIN-Spannung: 10 bis 30 V
AUS-Spannung: Offen oder 0 bis 3 V,
Kurzschlussstrom: Ca. 2,5 mA (EDM-Eingang: Ca. 10 mA)

NPN

EIN-Spannung: 0 bis 3 V,
AUS-Spannung: Offen oder 10 V an Versorgungsspannung,
Kurzschlussstrom: Ca. 2,5 mA (EDM-Eingang: Ca. 10 mA)

Nichtsicherheitsrelevanter
Ausgang
(AUX-Ausgang)

Ausgangstyp

Transistorausgang (PNP oder NPN, Einstellungen mit SZ-V Configurator konfigurierbar)

Anzahl der Ausgänge

4 Ausgänge

Max. Laststrom

50 mA

Restspannung (bei EIN)

Max. 2,5 V (bei einer Kabellänge von 5 m)

Muting-Lampe

Anschließbar an Glühlampe (24 VDC, 1 bis 5,5 W)
oder LED-Leuchte (Laststrom: 10 bis 230 mA)

Schnittstelle

USB

USB2.0

Ethernet

Standard

IEEE802.3u (100BASE-TX)

Übertragungsrate

100 Mbps

Kabel

Mind. Category5 entsprechendes STP-Kabel (geschirmtes, paarig verdrilltes Kabel)
oder UTP (ungeschirmtes, paarig verdrilltes Kabel)

Stecker

RJ45 (IP65-Buchse), 2 Anschlüsse

Netzwerk/Datenausgabe

EtherNet/IPTM, UDP

Kabellänge

Netzkabel

Max. 30 m*11

Anschlusskabel

Max. je 20 m*12

Ethernetkabel

Max. 100 m*13

Gültige Normen

EMC

EMS

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type3 ESPE)

EMI

EN55011 Klasse A, FCC Part15B Klasse A, ICES-003 Klasse A

Sicherheit

IEC61496-1, EN61496-1, UL61496-1 (Type3 ESPE),
IEC61496-3, EN61496-3 (Type3 AOPDDR),
IEC61508, EN61508, IEC62061, EN62061 (SIL2/SILCL2),
EN ISO13849-1:2015 (PLd, Category3), UL508, UL1998,
CSA C22.2 No.14, CSA C22.2 No.0.8

Nennwerte

Versorgungsspannung

24 VDC ±10%, Restwelligkeit (S-S 10% oder weniger), bei Verwendung eines Schaltnetzteils
24 VDC +20%/-30%, bei Verwendung einer Batterie

Stromverbrauch

13,4 W (ohne Last), 50,8 W (mit Last)*14

Umgebungsbeständigkeit

Schutzart

IP65 (IEC60529)

Umgebungstemperatur im Betrieb

-10 bis +50°C (kein Vereisen)

Umgebungstemperatur bei Lagerung

-25 bis +60°C (kein Vereisen)

Relative Luftfeuchte im Betrieb

35 bis 85% r. F. (keine Kondensation)

Relative Luftfeuchte bei Lagerung

35% bis 95% r. F.

Umgebungslicht

Glühlampe: 1500 Lux oder weniger*15

Vibration

10 bis 55 Hz, 0,7 mm Verbundamplitude,
je 20 Schwingungen in X-, Y-und Z-Richtung

Stoßfestigkeit

100 m/s2 (ca. 10 G),
Impuls von 16 ms, in X-, Y-, Z-Richtung, 1.000 Mal je Achse

Material

Scanner

Gehäuse des Hauptgeräts

Magnesium

Fenster

Polycarbonat, PEI

Anzeigeteil

-*7

Anzeigeeinheit

Gehäuse

Magnesium, PPS, Polycarbonat

Systemspeicher

Aluminium, PPE

Gewicht

Ca. 2300 g

*1 Bewegt sich das zu detektierende Objekt im rechten Winkel zur Detektionsebene, kann es unabhängig von den Einstellungen bei einer Geschwindigkeit von mehr als 1,6 m/s nicht vom SZ-V erkannt werden.
*2 Wenn die Scanner der SZ-V-Serie in Reihe geschaltet werden, entspricht der erste Scanner Abtastrate A, der zweite Abtastrate B und der dritte Abtastrate C.
*3 Die Betriebsart hat Auswirkungen auf die Ansprechzeit sowie die Schutz- und Warnzone.
*4 Für das kleinste erkennbare Objekt in der Warnzone ist ein Reflexionsgrad von mindestens 20% erforderlich.
*5 Bei der Berechnung des Mindestsicherheitsabstands müssen 200 mm zusätzlich hinzugefügt werden, wenn innerhalb von 1,5 m vom Rand der Schutzzone ein stark reflektierender Hintergrund vorhanden ist.
*6 Selbst bei Datenausgabe über das Netzwerk liegt der maximale Messabstand bei 60 m.
*7 Nur gültig für Gerätetyp mit Kamera.
*8 Die Klassifizierung für die FDA (CDRH) basiert auf der IEC60825-1 und erfolgt gemäß „Laser Notice No. 50".
*9 Bei der Auslegung des Laststroms für den Typ SZ-V32 am OSSD- und AUX-Ausgang ist zu beachten, dass dieser bei einem Scanner max. 1,5 A, bei zwei Scannern max. 1,0 A und bei drei Scannern max. 0,5 A beträgt. Beim Typ SZ-V32N beträgt der Laststrom am OSSD- und AUX-Ausgang bei einem Scanner max. 1,2 A, bei zwei Scannern max. 0,8 A und bei drei Scannern max. 0,3 A.
*10 Auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist.
*11 Max. 10 m, wenn die Stromversorgung über eine Batterie erfolgt.
*12 Erfolgt die Stromversorgung über eine Batterie, dürfen die einzelnen Verbindungskabel bei zwei Scannern nicht länger als 10 m und bei drei Scannern nicht länger als 5 m sein.
*13 Abstand zwischen SZ-V und Ethernet-Switch
*14 Werden die Scanner der SZ-V-Serie in Reihe geschaltet, müssen pro Scanner 9,4 W hinzugefügt werden. Außerdem kann die Leistungsaufnahme kurzzeitig erhöht sein (maximal 3,6 W). Die Leistungsaufnahme sinkt wieder auf die vorgegebenen Werte, sobald der SZ-V zum Normalbetrieb übergeht.
*15 Die Umgebungslichtquelle sollte sich nicht innerhalb von ±5° von der Detektionsebene befinden.

  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Sicherheit