Optisches CCD-Mikrometer

Modellreihe LS-7000

Hochleitungssteuerung mit statistischen Analysefunktionen

Besonders kompaktes Design

Hochleitungssteuerung mit statistischen Analysefunktionen

LS-7000 Hochleitungssteuerung

Einfache Einrichtung mittels interaktivem Menü

Die Einrichtung wird durch ein interaktives Menü vereinfacht. Die spezielle Fernbedienungseinheit (im Lieferumfang enthalten) erhöht die Benutzerfreundlichkeit noch mehr.

Besonders kompaktes Design

Alle notwendigen Schnittstellen sind vorhanden: RS-232C-Ausgang, 2-Kanal-BCD-Ausgang, 2-Kanal-E/A-Ein-/Ausgang und analoger 2-Kanal-Ausgang. Es müssen keine zusätzlichen Schnittstellen dazugekauft werden.

LS-7000 Target viewer for position adjustment

Messobjektbetrachter zur vereinfachten Positionseinstellung

Der Messkopf besitzt eine CMOS-Überwachungskamera, mit der Echtzeitbilder des Messobjekts aufgenommen werden. Der Zustand der Messung lässt sich so am LCD-Monitor überprüfen. Mittels der Messobjektbetrachtungsfunktion lässt sich die optische Achse exakt am erwünschten Messpunkt ausrichten und zwar selbst dann, wenn ein Messobjekt komplex geformt oder sehr klein ist. Der Messbereich für den aktuellen Messmodus wird in Echtzeit angezeigt. (LS-7501/LS-7030M)

Mehrere Schnittstellen vorhanden

Mehrere Schnittstellen vorhanden

Obwohl das kompakte Steuergerät um 75% kleiner ist als herkömmliche Modelle, lassen sich bis zu zwei Messköpfe anschließen. Dies ermöglicht gleichzeitige Messungen und Vergleiche. Auch verschiedene Schnittstellen sind vorhanden, wie z.B. RS-232C, 2-Kanal-BCD-Ausgang, 2-Kanal-Digital-Ein-/ Ausgang, und 2-Kanal-Analogausgang.

LS-7000 for easy operation

Standard-Steuerung für einen anwenderfreundlichen Betrieb in der Produktion

Geringe Kosten und höhere Anwenderfreundlichkeit bei gleichen Basismerkmalen

Die extra-große LED ermöglicht die Anzeige von 20,3 mm hohen Zeichen. Die angezeigten Werte sind selbst aus großer Entfernung oder im Dunkeln leicht ablesbar. Die Zeichen am LED-Display für die Toleranzeinstellung sind immerhin 9,9 mm hoch, um Einstellfehler möglichst zu verhindern.

Toleranzeinstellung

Digitale Schalter zur Toleranzeinstellung

Die Modellreihe LS-7001 ist für eine extrem einfache Bedienung ausgelegt. Die Toleranzen, deren Einstellung häufig geändert werden müssen, werden mit Hilfe von digitalen Kipp-Schaltern eingestellt.

Verschiedene Funktionen

Selbsttriggerung

Das Steuergerät startet die Synchronisation automatisch und führt eine vordefinierte Messung aus, wenn ein Messobjekt in die optische Achse eintritt.

Ignorierung unplausibler Werte

Diese Funktion ignoriert nicht akzeptable Werte, welche einen Sollwert überschreiten, um Fehlfunktionen durch Staub oder andere irrelevante Faktoren zu vermeiden.

24 verschiedene Berechnungsfunktionen

Das Steuergerät besitzt 24 verschiedene Berechnungsfunktionen, welche den 2-Kopfanschluss und den 2-Kanal-Ausgang bestmöglich nutzen.

Auto-Zero- und Offset-Funktion (Automatische Nullpunkteinstellung und Verschiebung)

Der Messwert kann mit einem Referenz-Messobjekt auf „0”zurückgesetzt werden,oder er kann für diese Einstellung mittels Bezugswertvorgabe darauf festgelegt werden.

Kalibrierfunktion

Mit dieser Funktion können Messwerte mit Hilfe von Referenz-Messobjekten kalibriert oder Werte durch Vorgaben kalibriert werden.

16 verschiedene Programme verfügbar

Für jedes Messobjekt können bis zu 16 Programme einschließlich Messfläche und Toleranz gespeichert werden.

Kompendium der Messtechnik

  • GESAMTKATALOG
  • Trade Shows and Exhibitions
  • eNews Subscribe

Optische Messtechnik / Messtaster